Anklage gegen Bill Gates wegen Mordes bei der indischen Anwaltskammer eingereicht

Verbreite diese Seite:

2

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

 

ich bin unendlich stolz auf unsere früheren Verbündeten die Inder,
die BIS HEUTE große Stücke auf unseren Führer halten und ohne viel Federlesen nun Bill Gates auf die Anklagebank zerren und mit ihm den Pharma- und Impfmagnat Adar Poonawalla.

 

 

Zudem werden auch „andere Regierungsbeamte und Führungskräfte“ angeklagt.

 

 

 

Sie werden des Mordes angeklagt und das bedeutet in diesem Fall Massenmord an Indern, was mit der Todesstrafe bestraft wird. 

 

 

 

Alle Inder sind nun dazu berechtigt diese beiden Figuren zu überwältigen/festzunehmen und sie dann der Polizei zur Überführung zur Anklage zu übergeben.

 

 

 

Es wird nun mit einer Welle von Anklagen wegen Mordes an Angehörigen durch die Covid Spritze gerechnet.

 

 

 

Wir werden diesen Kampf gewinnen!!!

 

 

 

Los gehts…

 

 

 

 

 

 

Der weltweit erste Fall von Mord durch Covid-Injektion gegen Bill Gates wird in Indien eingereicht.

 

 

 

Weltweit erste Klage gegen Bill Gates wegen Mordes durch Covid-Injektion eingereicht.

 

 

Am 25. November 2021 berichtete die indische Anwaltskammer, dass gegen zwei Milliardäre, die für die Covid-19-Injektion von AstraZeneca, Covishield, verantwortlich sind, vor dem Obersten Gerichtshof Indiens Anklage wegen Mordes an einem 23-jährigen Mann erhoben wurde, dem das Medikament injiziert worden war.

 

 

 

Bei den beiden Angeklagten handelt es sich um
Bill Gates und Adar Poonawalla.

Bei den ungenannten Angeklagten handelt es sich um „andere Regierungsbeamte und Führungskräfte“.

 

Der Kläger fordert 134 Mio. USD Entschädigung und verlangt, dass sich die Angeklagten Lügendetektor- und Narkoanalysetests unterziehen.

 

Es wird erwartet,
dass in Indien bald Tausende von Entschädigungsklagen eingereicht werden.

 

 

 

Die Narkoanalyse als Ermittlungsinstrument ist seit Jahrzehnten umstritten. Bei diesem Test wird die Testperson durch die Injektion von Betäubungsmitteln in einer bestimmten Dosierung in einen „hypnotischen Zustand“ versetzt. Es wird davon ausgegangen, dass in diesem Zustand die Vorstellungskraft der Person neutralisiert wird und sie dann Informationen preisgibt, die sie nach ihrem Wissen für wahr hält. Es wird als ein Mittel angesehen, um in Situationen, die eine dringende Antwort der Person erfordern, Informationen zu erlangen.

 

 

 

Bill Gates    Des Mordes angeklagt   Adar Poonawalla

 

 

 

Adar Poonawalla ist der Geschäftsführer des Serum Institute of India.
Serum ist das weltweit größte Unternehmen, das Impfstoffe in Indien, dem größten Impfstoffproduzenten der Welt, herstellt.

Es exportiert in 170 Länder und schätzt,
dass zwei Drittel der Kinder weltweit mit seinen Impfstoffen geimpft sind.
Das Unternehmen geht davon aus, dass bis Ende 2021 mehr als eine Milliarde Dosen von Covishield, einer AstraZeneca-Formel, hergestellt werden.

 

Die Verstorbene nahm die Covishield-Injektion im Glauben an die falsche Behauptung, sie sei völlig sicher, und weil die Bahn verlangte, dass nur doppelt geimpfte Personen reisen durften, berichtete die indische Anwaltskammer.

 

 

 

Die tote Ärztin

 

 

 

Der Ausschuss für unerwünschte Ereignisse nach Impfungen (AEFI) der indischen Regierung hat kürzlich zugegeben, dass der Tod von Dr. Snehal Lunawat auf Nebenwirkungen der Covishield-Injektion zurückzuführen ist, was beweist, dass die Behauptungen des „Impfstoffsyndikats“, Impfstoffe seien völlig sicher, falsch sind.

 

Die Anklage bezieht sich auf frühere Fälle gegen
Bill Gates
im Zusammenhang mit der Ermordung von acht weiblichen Kindern
während Impfstoffversuchen für den HPV-Impfstoff Gardasil und das Polio-Impfprogramm in Indien.

Nach Angaben der indischen Anwaltskammer sind
Bill Gates und Adar Poonawalla
Mitverschwörer eines Massenmordes, und im Falle einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe.

 

Außerdem,
so die indische Anwaltskammer,
wird Bill Gates eine Kaution verweigert, sein Vermögen in Indien wird bald beschlagnahmt und die indischen Bürger haben nun die Befugnis,
sowohl Bill Gates als auch Adar Poonawalla zu verhaften und den Behörden zu überstellen.

 

 

Wenn eine Person geimpft wird, indem Tatsachen unterdrückt oder die Lüge verbreitet wird, dass die besagten Impfstoffe völlig sicher seien, so läuft dies darauf hinaus, dass die Zustimmung unter Täuschung eingeholt wurde. In Indien ist die Impfung unter Täuschung oder durch Gewalt/Zwang oder unter bestimmten erdrückenden Bedingungen ein zivil- und strafrechtliches Unrecht.

 

 

 

Die indische Anwaltskammer war bereits bei dem deutschen Corona-Ausschuss anwesend, der von vier deutschen Anwälten initiiert wurde, die mit allen Ärzten, Professoren, Ärzten, Anwälten und Biologen der Welt vernetzt sind, um Daten und Wissen für einen weltweiten Prozess gegen alle Pharmakonzerne zu sammeln, die Verbrechen des Massenmords an der Weltbevölkerung begehen, indem sie ihnen Gift als Mittel gegen Covid-Infektionen injizieren, was zum Tod und zu schwerer Krankheit führt, von der sich die Menschen nicht erholen.

 

 

Diese Vertreterin der Anwaltskammer erzählte dem Ausschuss von dem Ivermectin-Protokoll,
das von der indischen WHO-Chefwissenschaftlerin Dr. Soumya Swaminathan annulliert wurde,
wodurch sehr viele Inder starben.

Sie wird deshalb für die Anklage des Massenmordes an Indern mit einem Todesurteil rechnen müssen.

 

 

 

Quellen:

 

 

 

 

Quelle

Quelle 2

Quelle 3

Quelle 4

Euer Rabe

 

 

2

Verbreite diese Seite:
5 2 votes
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Adolf Hitler, Das ewige Übel, Gesundheit, Med. Anwendung, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Irmgard
Irmgard
29/11/2021 00:03

Heil Dir Kamerad Rabe, das sind einmal gute Neuigkeiten; Hoffentlich sind die beiden bald in Helheim. Hier in der Ostmark kommt man sich gerade vor wie in einer Satirenummer, auf die Art „Weimarer Republik auf Koks“, oder so, nur daß man eben nicht versucht, lustig zu sein, sondern zumindest so tut, als würde man es ernst meinen – mit einem Juden als „Gesundheitsminister“-Darsteller, der von Gesundheit ungefähr so viel versteht wie ein Esel von Raketenphysik, und einem nicht gewählten Bundeskanzler einer “demokratischen“ Republik, der sich für einen Zirkusdompteur hält („Zügel straffer ziehen“) und mit seinen „Spezln“ aus der Regierungsriege zu… Weiterlesen »