Woran erkennt man, dass Corona mit der Absetzbewegung zu tun hat? »» Teil 11 «« Der 3 Schluchten Damm

Verbreite diese Seite:

2

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

 

über Umwege erreichte mich dann doch noch die Nachricht von dem Hochwasser in China, welches schon VOR unserer, vom System initiierten,
Hochwasserkatastrophe lag.

 

 

Jedes Jahr ist von dem eventuellen Bruch des 3 Schluchten Damms die Rede
und letztes Jahr hatten so einige Kameraden
schon so einige Vermutungen kundgetan, wonach bei Brechung dieses Damms die Erdachsenverschiebung in Frage kommen würde.

 

 

Eine unvorstellbar riesige Menge an Wasser befindet sich dort.

 

 

Los gehts….

 

 

 

 

 

 

 

 

Stauseelänge

663 km

Stauseebreite

im Mittel etwa 1,6 km

Speicherraum

39.300.000.000 m³

= 39,3 km³

Bemessungshochwasser:

113.000 m³/s

 

 

Wer schonmal einen Teich im Garten hatte und den irgendwann mal wieder ungeschehen machen wollte, der wird wissen, dass das Gewicht von Wasser die Erde darunter verdichtet, um für die Wassermassen Platz zu machen.

Das Gewicht dieser Wassermassen im 3 Schluchten Stausee beträgt 39,3 km³. Wenn nun der Damm brechen SOLLTE, wird sich diese Wassermasse ins Tal ergießen und nicht nur ALLES mit sich reißen was sich ihm in den Weg stellt, sondern eine enorme Gewichtsverlagerung innerhalb kürzester Zeit hervorrufen, die sehr wahrscheinlich etwas an dem Gleichgewicht diese Planeten ändern würde.

 

 

Ich bin kein Wissenschaftler,
kann mir aber doch vorstellen,
dass sowas wie eine Polverschiebung in Betracht kommen KÖNNTE.

 

Was meint ihr?

 

 

 

China ist das Feind des DR, bis heute, der fünfte im Bunde, was jedoch vielen Menschen nicht bekannt ist. Auch ist China ein jüdisch-kommunistisches System, welches schon VOR der Übernahme der Kommunisten durch die Juden infiltriert war.

Schon 618 CE  (ich weiß nicht wie ich das in den gregorianischen Kalender umrechnen kann) haben sie sich in China niedergelassen und JEDER VON UNS WEIß, dass Juden niemals irgendwo einfach so einfallen, sondern sich ihren finanziellen Vorteil sichern wollen, indem Kultur, Geldsysteme und Gedankengut des Wirtvolks manipuliert werden.

 

 

Dies erklärt auch die Einfallslosigkeit
und den Diebstahl geistigen Eigentums der jüdischen Chinesen durch die Zeiten hindurch.

 

 

Wer jetzt denkt, das China doch den berühmten Kungfu hat, der ist falsch gewickelt, denn der Kungfu kommt ursprünglich aus Indien und ist mit Bodhidharma nach China gelangt.  Auch ist die „traditionelle chinesische Medizin“ ein Abklatsch des indischen Ayurveda.  Auch die Akupunktur ist Ayurveda Ursprung, samt dem Energieleitsystem.

Die Herkunft:
TCM entstand vor etwa 2000 Jahren in China. Shen Nung gilt als Vater von TCM. Es wird angenommen, daß er die Technik der Akupunktur eingeführt hat. Ayurveda Acharaya Charaka stammt aus der Zeit um 6000 v. Chr. und gilt als Vater von Ayurveda. Sein berühmtestes  Werk ist das CHARAKASAMHITHA und gilt als Enzyklopädie des Ayurveda.

 

 

Der Übergang und die Übernahme Chinas in das kommunistische System war dann mit der Zeit der jüdischen Revolution in Russland fällig.

„Die KPCh wurde 1921 gegründet, hauptsächlich von Chen Duxiu und Li Dazhao, mit Hilfe des Fernöstlichen Büros der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und des Fernöstlichen Sekretariats der Kommunistischen Internationale.

Gegründet: 1. Juli 1921, Shanghai Französische Konzession

Gründer: Mao Zedong, Zhou Enlai, Chen Duxiu, Li Dazhao

Die FranzösischeKonzession, ein von französischer Kultur geprägtes Viertel. Dieser am linken Ufer des Huangpu gelegene Bezirk von Shanghai war von 1849 bis 1946 in französischem Besitz.“ (Quelle: englisches Wiki von mir übersetzt)

 

 

 

 

 

Aha, also die Franzosen mit ihrer jüdischen im 1777 Jahr gestarteten Freimaurerei.

Zufälle gibt es…

 

 

 

Genau dieses verjudete kommunistische chinesische Volk ist es, welches im Untergrund und hinter den Kulissen viele Fäden zieht.

Im WK2 kaum wahrgenommen, aber dennoch kommunistischer Partner der Russen und natürlich der Franzosen und damit ganz klar Verbündeter des jüdisch geführten Amerikas.

 

 

 

 

 

 

Die Chinesen haben schon lange den Westen unterwandert, genau nach jüdischer Manier und völlig unauffällig ihre Spionageeinheiten mittels der weltweit angelegten Konfuzius Institute unter die Völker gebracht. Natürlich sind die „uralten chinesischen Weisheiten des Konfuzius“ bekannt und von vielen Menschen unterschiedlicher Kultur hochgeschätzt.

 

 

Mit Speck fängt man Mäuse.

 

 

In Kanada sind die Chinesen in einflußreichen Geschäften und der Politik bekannt, was wiederum TYPISCH jüdisch ist, haben quasi Nordamerika schon längst übernommen und mit ihrer Taktik der Buddhist Soft Power schon lange den Eindruck erweckt, China sei an einem Wiederaufbau der spirituellen Beziehungen zu Tibet und damit zum Westen interessiert. Den Hinterhalt haben bisher nur Wenige gewittert.

 

 

So und nun nach langem Intro komme ich zum eigentlichen Thema.

 

 

Corona Erreger

 

 

1.  China = COV2

 

2.  Kanada = Versender der genmanipulierten Corona-Erreger mittels chinesischer Spionage-Wissenschaftler nach Wuhan.

 

3. Chinesisch jüdische Politik mittels Amerikas Juden in Bezug zur Weltwirtschaft.

 

4. Vorreiter des sozialen Überwachungs-Punktesystem, welches der Jude Schwab in sein GREAT RESET Programm integriert hat.

 

5. Chinas Griff nach Gold und ich denke dass diese Chinesen auch unser Deutsches Gold von den Amerikanern (Fort Knox) bekommen haben, im Austausch zum USD.

 

 

 

Nun versuche ich die Punkte zu verbinden. 

 

 

 

Der 3 Schluchten Damm ist immer wieder in den Schlagzeilen gelandet, weil wegen großer Überschwemmungen der Damm zu brechen drohte. 


„Da es am Jangtsekiang keine staatlich geregelten Müllentsorgungssysteme gibt, entsorgt die Bevölkerung ihren Unrat über den Wasserweg. Da flussaufwärts mehr als 150 Millionen Menschen leben, entwickelt sich die ständige Einleitung von Abwässern und Abfällen in den Fluss zu einem großen Problem. Bereits ein Jahr nach der ersten Stauung 2004, wurden 1,3 Mio. Tonnen Müll und 1,3 Mrd. Tonnen Abwasser in den Jangtsekiang entsorgt. Im August 2010 drohte die Verstopfung der Schleusenanlage. Der ganze Unrat staute sich vor der Staumauer zu einem Müllteppich von mehr als 50.000 m², mit einer Dicke von 60 cm auf.

 

„Zu Betriebsproblemen können die jährlich in den Sommermonaten auftretenden Monsunregen führen. Wenn die Schneeschmelze noch zusätzliches Wasser erzeugt, steigt die Gefahr von Hochwasser. So hatten die Drei-Schluchten-Talsperre und die Gezhouba-Talsperre im Juli 2017 ihre Produktionskapazität um zwei Drittel heruntergefahren. Diese Maßnahme reduziert den Wasserabfluss des Kraftwerkes. Dadurch kann eine Überschwemmung der Ebenen flussabwärts gemindert oder gar verhindert werden.“

 

„Der chinesischen Regierung war bekannt, dass kurz nach Fertigstellung an der Staumauer mehr als einhundert Risse im Beton festgestellt wurden. Einige davon wiesen eine Länge von über 30 Meter auf und reichten bis 3 Meter tief in die 115 Meter dicke Mauer. Wegen Korruption innerhalb der chinesischen Behörden wurden beim Mauerbau Baumaterialien in teilweise minderwertiger Qualität verwendet. Aufgrund der Korruptionsvorwürfe wurden etwa hundert Beamte gerichtlich belangt und verurteilt. Trotz dieser bekannten Mängel wurde 2006 der Stausee geflutet. Durch die aufgestaute Wassermenge wird die Staumauer an der Talsohle mit einem Druck von rund 140 Tonnen pro Quadratmeter belastet.

 

„Die Talsperre liegt in einem von Erdbeben gefährdeten Gebiet, in der Nähe einer geologischen Verwerfung. Der Leiter des geologischen Instituts von Sichuan, Professor Fan Xiao, schließt aufgrund neuer geologischer Untersuchungen Probleme durch den tektonisch instabilen Untergrund nicht aus. Das Gewicht der enormen Wassermassen kann die Erdkruste zusammendrücken, was zu Entladungen bestehender Spannungen im Untergrund führen kann. Durch das aufgestaute Wasser werden die Ufer aufgeweicht, was Erdrutsche und entsprechende Flutwellen auslösen kann. Xiao verweist auf das Erdbeben in Sichuan 2008, wo die Zipingpu-Talsperre beschädigt wurde. Gemäß Professor Xiao hat die Anzahl kleinerer Erdbeben seit der Flutung zugenommen.

 

 

Im Jahr 2020, im Juli, kam es schon medial zu der Annahme, dass der Damm brechen könnte. Allerdings hat er standgehalten. Damals haben wir fieberhaft darauf gewartet, dass ENDLICH eine große Katastrophe den Einsatz unserer Kameraden heraufbeschwören könnte.

 

 

Heute haben wir den gleichen Stand
wie vor einem Jahr.

 

 

Ich lese bei Twitter:

„Der Guojiaju-Damm in der Nähe der Stadt Zhengzhou, die heute schwere Überschwemmungen erlebte, ist zusammengebrochen – der dritte Damm innerhalb von 48 Stunden. Chinas Zentralregierung hat die landesweite Notfallstufe für Überschwemmungen erhöht, wie staatliche Medien berichten.“

 

 

 

 

 

 

Wieso ich hier so aushole hat mit der Geschichte zu tun, nämlich das kommunistisch jüdische China
als Weltfeind
neben dem kommunistisch jüdischen Russland
als Weltfeind,
in Verbindung mit dem jüdisch geführten Amerika
als Weltfeind.

 

 

 

Ich habe mich lange gefragt was wohl diese 666 bei SCHULD bedeuten könnte.

 

 

Besonders die Stadt SCHULD wurde genannt und wie das Wort schon sagt hat es was mit Schuld zu tun. Aber in welchem Zusammenhang steht diese Schuld, die eine Verbindung zum HOCHWASSER und den Überschwemmungen hat, hat sich mir, bis auf Heute, nicht erschlossen.

 

 

Irgendwann hat es klick gemacht.

 

 

Unsere Kameraden beobachten das Weltgeschehen sehr genau und auch die Geschichte mit der Entwicklung von dem im kanadischen Labor gezüchteten und weiterentwickelten Corona Erreger in CHINA, gehört dazu.

Die Gefahr dass der Damm schon hätte letztes Jahr brechen können war gegeben und ich nehme an, dass unsere Kameraden sich auf Wetterspielchen verstehen und dort etwas nachgeholfen haben, quasi als Druckmittel diesen ganzen Corona Wahnsinn aufzugeben. Aber wie wir wissen haben die ihren Streifen weiter durchgezogen.

 

 

Die ganze Entwicklung die wir in diesen 18 Monaten beobachten konnten hat uns ganz klar aufgezeigt, WER hinter all dem steckt.

 

 

Eine weitere Warnung
seitens unserer Kameraden hat wiederum zu der
3 Schluchten Dammbruch-Gefahr dieses Jahr in China geführt
und schon 3 andere Dämme brechen lassen.

 

 

Ich nehme an, dass dieses Jahr der Feind zum Gegenschlag ausgeholt hat und diese Flutwelle eine Racheaktion war. 

Deswegen SCHULD und 666.

Versteht ihr?

 

 

Ich schätze allerdings, das der Feind eine noch größere Vernichtung der Deutschen vorgesehen hatte, dies aber nicht gelungen ist und deswegen versuchen wird noch einen nachzulegen. Das mag alles sehr weit hergeholt erscheinen, aber auf einmal hat es Sinn gemacht diese Punkte zu verbinden. Wir werden den Stand der Dinge weiter beobachten und jede kleine Meldung der MSM untersuchen müssen.

 

 

Das war es für heute, Kameraden.

 

Ich melde mich wieder.

 

 

 

 

 

Euer Rabe

 

2

Verbreite diese Seite:
5 1 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Achsenmächte des Verrats, Bolschewismus, Das ewige Übel, Wahre deutsche Geschichte, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ulysses Freire da Paz Jr
Ulysses Freire da Paz Jr
28/09/2021 00:52

Die Globalisten sind sich etwas viel Größeres bewusst, das sich unserer Welt nähert… etwas im KOSMISCHEN Maßstab Die Voraussagen von Experten werden nun wahr: Fast nur noch Impf-Tote. Kaum Covid-Tote (https://michael-mannheimer.net/2021/09/18/die-voraussagen-von-experten-werden-nun-wahr-fast-nur-noch-impftote-kaum-covidtote/)VAXERMORDUNG: Wie Globalisten MILLIARDEN Menschen davon überzeugen, sich mit biologischen Waffen, die als „Impfstoffe“ präsentiert werden, auszurotten Es ist jetzt alles unglaublich klar. Alles, was wir in den letzten 20 Monaten beobachtet haben, war ein von Globalisten geleiteter Versuch, Milliarden von Menschen davon zu überzeugen, sich selbst auszurotten, ohne dass sie es wissen. Sehen Sie, einen offenen kinetischen Krieg gegen die Menschheit zu führen, würde auf sofortigen Widerstand stoßen. Menschen… Weiterlesen »