Oleg Stolz und die GKT »» Teil 3 «« ein außergewöhnlicher Mann/Deagel Liste

Verbreite diese Seite:

2

Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

der Mann hat ein ausgezeichnetes Gedächtnis und seine Schilderungen sind so lebendig wie seine Erinnerung.

 

 

Mit Präzision nimmt er die Situationen und Begegnungen auseinander und analysiert glasklar, mit wem er es zu tun hat.

 

 

Sein geschärfter Verstand eines Naturwissenschaftlers führt die Menschen in seiner Umgebung vor und ich denke, dass dies den Meisten Angst macht.

 

 

Jemandem geistig nicht gewachsen zu sein,
wird dann schnell zu einer Geisteskrankheit umgedichtet, um nicht selber total blöde dazustehen.

 

 

Ich habe herzhaft,
ob der lebhaften Schilderungen Olegs,
lachen müssen.

 

 

Diese Pappnasen von eingebildeten Juden haben ihn Ihm ihrem Meister gefunden, der ihnen ganz klar vor Augen führt,
wer den wirklichen Durchblick hat und diesen auch analytisch wissenschaftlich belegen kann.

 

 

Wahre Größe besteht in der Fähigkeit komplexe Situationen und Funktionen einfach erklären zu können.

 

So sind auch seine Ableitungen meisterhaft auf den Punkt gebracht,
was wohl die allermeisten Menschen mit einem EGO Problem so richtig bis ins Mark treffen dürfte.

 

 

 

Es ist ein Zeugnis von großer Schwäche,
wenn Menschen in Positionen mit Einfluß, diesen hochnäsig gegen Hilflose ausüben, um ihr Ego zu befriedigen.

 

 

Aber was will man von Juden erwarten, außer Hinterhalt und Intrige?

 

 

Das Opfer der eigenen Freiheit,
für die Freiheit des eigenen Volkes ist wohl mit eines der größten Opfer die man bringen kann.

 

 

Wir alle haben die Aufgabe,
dieses Opfer zu würdigen und die Ursache dieses Opfers anzuerkennen.

Befassen wir uns mit dem KASUS KNAKTUS und verinnerlichen wir uns sein Wissen.

 

 

Die Kameraden im Felde,
zerstört durch jüdischen Hinterhalt und HASS auf alles Deutsche,
welche JENE als AMALEK betrachten, den größten Feind der Juden, soll NIEMALS umsonst gewesen sein.

 

 

Seien wir stolz dieses Blut in unseren Adern fließen zu haben und führen wir den Kampf gegen den Weltfeind fort,
denn NUR und AUSSCHLIEßLICH sind es Deutsche Nationalisten,
die diesen Kampf jemals in dieser Form gewagt habe und somit ein leuchtendes Beispiel für alle andren Nationen sind,
die ebenfalls auf uns schauen und sich unserem Kampf anschließen werden, so wie es schon zu Adolf Hitlers Zeiten gewesen ist.

 

 

Das Erbe ein „AMALEKITER“ zu sein,
welches natürlich ein jüdischer Name für den Feind der Juden ist,
aber in unserer Deutschen Sprache als der unerschrockene GERMANE bekannt ist, wird sich erst erlösen, wenn das Werk vollbracht ist.

 

 

 

Free Download

 

 

Es sind die BRAVEHEARTS,
die andere ermutigen das Schwert zum Kampfe aufzunehmen und das eigene Leben in den Dienst des Volkes stellen.

 

 

Was rief doch der Alte Fritz auf dem Schlacht seinen Soldaten zu?

„Wollt ihr denn ewig leben? Ran an den Feind!

 

 

 

Los gehts…

 

 

 

 

…Bekanntermaßen erschossen auch Palästinenser in israelischen Polizeiuniformen israelische Polizisten- Es gibt also solche False Flag Aktionen.

Ich hatte mir vorher, nach den Morddrohungen genau überlegt, was es bedeutet, wenn Fremde in meiner Wohnung ungebeten auftauchen und kam zu dem Schluss, daß es dann um mein Leben geht und ich dann keine Zeit habe, lange zu überlegen. Deshalb stand meine Lanze griffbereit neben meinem Rechner.

 

 

Einen Zugriff von staatlicher Seite hatte ich ausgeschlossen.

 

 

Von staatlicher Seite hatte ich nur eine freundliche Kontaktaufnahme erwartet mit dem Ziel, wie WIR die „Kuh“ vom Eis schieben können. Ich wußte nämlich daß meine Volksaufklärung juristische nicht angreifbar war und gab im Internet mein Bestes, um eine solche Kontaktaufnahme regelrecht zu erzwingen. Mein Klarname war im Internet auch „versehentlich“ veröffentlicht gewesen.

Mein Ziel war ein sauberer öffentlicher Gerichtsprozeß, an dessen Ende ich freigesprochen werde und das Deutsche Volk vom Täterschaftsvorwurf beim Holocaust befreit gewesen wäre.

 

 

Damit wäre auch die völkermordende Allmacht der Juden für alle Zeiten gebrochen gewesen.

 

 

All dies hätte ohne Gesichtsverlust der Justiz stattfinden können, da ihr vorher die GKT schließlich nicht bekannt war. Ein solcher Prozeß wird noch stattfinden, der Geist ist aus der Flasche.

Nun zu dem Experiment, welches von keinem Gericht bisher gewürdigt wurde, welches aber grundlegend beweisend für die grundsätzliche Richtigkeit meiner Aussagen gemäß den Punkten 5. – 15. meiner Schlußfolgerung ist und davon insbesondere Punkt 8. betrifft, die extreme Höhe der GKT.

Dieses Experiment entscheidet auch, ob §20 überhaupt anwendbar war/ist, also ob ich nur Aufgrund eines Dachschaden oder Aufgrund naturwissenschaftlicher Kenntnisse zu meinen haarsträubenden Aussagen gelang bin.

Die Beurteilung der Relevanz des Experiments und der Ergebnisse liegt außerhalb der Kompetenz eines Gerichts, da es sich um ein naturwissenschaftliches Problem handelt.  Es muß daher ein Fachgutachten anfordern, wenn es mir als Dipl. Ing. widersprechen sollte.

Das Gutachten von Dr. Wörthmüller war bedingt gehalten („wobei naturgemäß die Überprüfung des fehlenden Realitätsbezugs  prinzipiell dem Gericht vorbehalten bleiben muß“). Es ist nur dann zutreffend, wenn meine Aussagen unwahr sind. Dies hatte er vor Gericht auf meine Nachfrage ausdrücklich bestätigt. Im Urteil Seite 26 unter a) wird dies noch einmal hervorgehoben, indem meine GKT „das einzige und maßgebliche Krankheitssymptom“ ist.

Ziel des Experiments ist es, über die Verdampfungsgeschwindigkeit der Blausäure bei einer bekannten Temperatur in einem geometrisch ähnlichem Kochtopf mit bekannter Oberfläche auf die Höhe der GKT zu schließen.

 

Statt mit Blausäure arbeitet man mit Wasser und verrechnet die unterschiedlichen Verdampfungswärmen und Siedepunkte. Als Kochtopf verwendet man eine entetikettierte Bockwurst Konservendose, die mit 23 cm Höhe und 10 cm Durchmesser einen mit 5 Kg Zyklen B gefüllten Kochtopf ausrechend ähnlich ist (bzw. 1 der vier originalen Kochtöpfe mit jeweils 1.25 Kg Zyklon B Füllung).

 

Eine Niedrigtemperatur-Gaskammer simuliert der häusliche Backofen, der ohne Umluft betrieben wird und auf eine Temperatur von ca. 250 °C vorgeheizt wird. Dies entspricht dann ungefähr der Gaskammertemperatur von 176°C.

Mit bereits 100 grädigem Wasser wird die Konservendose bis 1 cm unter den Rand gefüllt, der Deckel heruntergebogen und auf das Gitterrost gestellt. Nach etwa 5 Minuten wird das Wasser kochen.  Dann nimmt man ihn kurz aus dem Backofen heraus und stellt ihn auf die Waage und sofort wieder in den Backofen. Dort läßt man sie für rund 30 Minuten weiterkochen. Danach wird wieder gewogen und der Gewichtsverlust festgestellt. Damit ist das Experiment beendet.

Dieses Experiment liefert bei der Auswertung eine viel zu niedrige GKT, weil viele real vorhandene Einflüsse nicht berücksichtigt sind. Daher ist dieses Experiment auf jeden Fall im Sinne der GKT Aussagen sehr sicher.

 

Die Höhe der mindestens erforderlichen GKT kann nach folgender Formel ermittelt werden:

 

 

 

Dabei bedeuten 26°C die Siedetemperatur der Blausäure.

K hat den Festwert 3000g/m² und setzt sich aus der flächenspezifischen Verdampfungswärme 7000.000 J/m² der Blausäure beinoriginal Kochtopf und der Verdampfungswärme des Wassers von 2256 J/g als Nenner zusammen.

F  ist die gesamte Oberfläche des Testgefäßes in m²

dT  ist die Temperaturdifferenz von Backofen und Siedetemperatur des Wassers in k

MZ  ist die Meßzeit in Minuten

dm  ist der ermittelte Gewichtsverlust in Gramm Wasser

TZ  ist die kleinste Tötungszeit in Minuten ( <20)

 

 

Innerhalb der Tötungszeit TZ
mußte die gesamte eingesetzte Blausäuremenge verdampft gewesen sein.
Ansonsten hätte man versucht, Tote mit viel Mehraufwand noch viel toter zu machen.

Zyklon B war Mangelware.

 

Die stark unterschiedlichen Tötungszeiten waren das Resultat stark unterschiedlicher  Zyklon B Mengen, welche bei einer Charge zum Einsatz kamen.

  • Die kürzeste Tötungszeit „augenblicklich“ dürfte mit der Maximalmenge von 10 kg Zyklon B erzählt worden sein,
  • die 20 Minuten könnten mit 0.2 Kg erzielt worden sein.
  • Beides bei gleicher GKT.

 

Bei einem exemplarisch durchgeführten Experiment mit einer Bockwurstdose, waren die Rohdaten folgende:

 

F = 0.088m2, dt = 150 K, MZ = 30 Minuten, dm = 114 g

 

 

Es wird empfohlen diese Daten nicht in die Formel einzusetzen
und auch nicht eigenmächtig selbst ein Experiment zu machen.
Als Folge ist nämlich mit einer anhaltenden wahnhaften seelischen Störung
gemäß ICD – 10 : F22.0 zu rechnen,
welche dem Betroffenen von Sachkundigen attestiert werden wird.

 

 

Wird dieses Experiment samt den zugehörigen Randbedingungen von einem sachkundigen nichtjüdischen Gutachter verifiziert, war die Anwendung des § 20 und § 63 falsch und zumindest grob fahrlässig und ich muß freigelassen werden.

Der jetzige Beschluss ist daher insgesamt auf falschen Voraussetzungen, Mutmaßungen und Unterstellungen aufgebaut und nichts davon ist überhaupt zutreffend.

 

Ich bin jetzt seit genau 1 Jahr mit Zimmerarrest und Kontaktsperre belegt.
Warum?

 

Weil ich zu einem zufällig heimreingeschneiten jüdischem Patienten sofort den Kontakt abgebrochen hatte, als ich erfuhr, daß er Jude ist.  Dies nahm Georgiev zum Anlaß der Kontaktsperre. Der tiefe Grund ist der, daß ich diesen Herrn als Lügner bezeichne und ich die auch bewiesen habe.

Georgiev hangelt sich von Lüge zu Lüge, welche ich ihm bewiesen habe, zur nächsten Lüge, welche ich ihm auch beweisen kann.

Herr Georgiev, dem ich eine ausführliche 12-seitige Experimentbeschreibung samt beispielhaften Versuchsergebnissen und Auswerterechnung und Quellen gegeben hatte, meinte zu meiner Arbeit, Zitat aus dem Stationsakten:

„Der Ref. erwiderte, dass man diese Ausführungen nicht lesen muß um es zu verstehen, daß die Ergebnisse nicht korrekt seien.“

 

Das ist wohl Chutzpah in allerhöchster Vollendung!

 

 

Von dieser Person stammt auch die klinische Stellungnahme und sie hat ein reges Interesse, mich mundtot zu machen.

Georgiev glaubte mir sagen zu können, meinen Physik (zur GKT) sei falsch. Ich erwiderte, daß ich mich auf Newton und die Thermodynamik beziehe.  Er meinte daraufhin, Newton sei Pseudophysik, Einstein ist richtig.

Da war er bei mir richtig aufgehoben, da ich Einsteins Deppentheorie schon vor 20 Jahren grundlegend widerlegt habe. Nach Einsteins eigenen Formeln kann die Erde nicht älter als 0,97 Jahre sein und die Sonne höchstens 13 Tage. Und ein Wasserstoffatom müßte seinen Durchmesser in 2 Pikosekunden verdoppeln, wenn der Weltphysikschalter auf Einstein umgelegt würde. Alle Materie würde augenblicklich explodieren, wenn die Lichtgeschwindigkeit die alles bestimmende Grenzgeschwindigkeit wäre.

 

 

Ich stelle Georgiev zur Rede und bat um ein aufklärendes Gespräch auf dem Flur.
Da sagte er mir, er würde von Physik nicht viel verstehen!

 

 

Physik ist sehr einfach, Der menschliche Geist ist hingegen äußerst komplex. Wie kann dann ein Mensch, der nicht einmal Physik versteht es wagen, den menschlichen Geist analysieren zu wollen?

Georgiev fragte mich an meinem Geburtstag, wie es mir gehe. „Gut“, sagte ich, weil ich laufend beschäftigt bin und dabei auch oft kleine Erfolgserlebnisse habe.

 


Georgiev meinte dann,
wenn es mir gut geht,
sei dies ein Zeichen meines Wahns!

Seit diesem Zeitpunkt beantwortet ich seine Fragen nicht mehr.

 

 

Georgiev wollte mir wegen meines angeblichen Wahns Medikamente andrehen. Ich ging scheinbar darauf ein und fragte nach den Nebenwirkungen. Er log rotzfrech: KEINE!

In den letzten 30 Jahren habe ich insgesamt eine einzige Spalttablette benötigt. Meine gesamten gesundheitsbedingten Ausgaben beliefen sich auf rund 100  Euro.

Natürlich hatte ich Wehwehchen wie Nierenkolik, Krebs und Schlaganfall. Dafür brauchte ich aber keinen Arzt und keinen Medikamente.

Von Psychologen halte ich nicht sehr vieI. ich weiß anhand einer Untersuchung an der Uni Würzburg, daß Studenten der Psychologie dieses Fach deshalb studieren, um ihren eigenen Dachschaden besser zu verstehen.

Wohl bei den meisten Psychiatern sieht es auch nicht viel besser aus.

Der Postbote und Hochstapler Gerd Postl, welcher von 40 Bewerbern für eine Psychiatriestelle als einziger genommen wurde  und der auch für Gerichte die schönsten Gutachten geschrieben hat und dem man am Ende sogar eine Professur für Psychiatrie anbot, bevor er aufflog, sagte, er war nur Hochstapler unter Hochstaplern. Man muß nur das Vokabular beherrschen.

 

 

Auch der Fall Gustl Mollath zeigte, was Gerichte und Psychiater leisten können.

Ich wollte mir Bücher kaufen. So etwa von dem Mathematiker Fomenko, Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Moskau. Oder ein Buch von Sarazin. Dies wurde mir nicht genehmigt .

 

Begründung von Georgiev: Ich würde dies falsch verstehen.

 

Ich bekam mit der Post den Entwurf eines Buches von einem mir bekannten Physiker, welches ich überprüfen sollte. Es ging um die Relativitätstheorie. Dieser Entwurf wurde mir nicht ausgehändigt.

 

Begründung: Besucherregelung.

 

 

Dort stand dann, das z.B. pornographische Schriften nicht übergeben werden dürfen.

Angesprochen auf GG Art 1 (3) und 5 (19, wo Freiheit der Information garantiert wird, meinte Georgiev, dies interessiere ihn nicht.

Die Patienten können sich im Fernsehen jeden Dreck samt Pornographie ansehen.

Georgiev verstößt ganz klar gegen das MRVG Art 2, 3, 9, 10 und 11.

Auch der asoziale Dienst Kontrollrechte per Unterschrift über ALLE meinen Finanzen einzuräumen. Dieser asoziale Dienst machte sogar Probleme, als ich einem Anwalt Geld überweisen mußte. Ich hatte zwar genügend Eigengeld auf meinem Konto, hätte aber, da mein Barbetrag auf 57 Euro monatlich begrenzt wurde, dies in vielen monatlichen Raten nach der Vorstellung des asozialen Dienstes machen sollen.  Der Anwalt hätte wohl erst in ein oder drei Jahren aktiv werden können.

Dies sind die „aversiven Regularien“ die ich nicht anerkenne.

 

 

Naturgemäß hat meine Behandlung
meiner nicht vorhandenen Krankheit auch nicht begonnen
und deshalb konnte auch kein Behandlungserfolg erzielt werden.

 

 

Der begleitende Ausgang muß sofort abgebrochen werden, wenn ich über meine „typischen“ Themen rede.  Auf „aversive Regularien“ des  Georgiev kann ich schon gar nicht reagiert haben.  Von meinen „unrealistischen“ Zukunftsplänen weiß niemand etwas. Eine asoziale Unterstützung benötige ich ebensowenig wie einen asozialen Empfangsraum gefüllt mit Wortmüllgeneratoren. Mein Empfangsraum ist gefüllt mit Ingenieuren, Physikern und sonstigen Naturwissenschaftlern und Soziologen und Psychologen gibt es darin NICHT.

Die angestrebte Weltherrschaft der Juden muß ich mir auch nicht von Gleichgesinnten bestätigen lassen, das machen die Juden selbst:

 

 

Rabbi Reichhorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simon Benludah 1869:

 

„Ein Dank an die furchtbare Macht der internationalen Bankiers, wir haben die Christen im Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen.  Kriege sind die Ernte der Juden, die jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen werden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht ins Sicht.“

 

 

Rabbi Emanuel Rabinowitsch auf einer Rabbikonferenz in Budapest 1952:

 

„Das Zeil, das wir während der 3000 Jahre mit so viel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt.  Ich kann Euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir werden antideutsche Gefühle in Amerika , welche im zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren kämpf gegen die Goyim (alle Nichtjuden)  für alle zeit beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.“

 

Die „Protokolle der Weisen von Zion“ von 1897 deuten alle in dieselbe Richtung und sie sind keinen Fälschung, weil die Juden uns gerne vorlügen. Der Quell dieser Weisheit ist der Pariser Judenführer Joly (?), der etwa um 1950 wirksam war. Man findet die Protokolle leicht im Internet.

 

 

Alfred Rosenberg – Die Protokolle der Weisen von Zion und die jüdische Weltpolitik

 

 

Bei deagel.com findet man aus seriösen Bankenkreisen kommend Bevölkerungsprognosen
für 2025 für viele Länder,
in Millionen:

 

USA 99

Deutschland 28

England 14

Frankreich 39

 

 

Die Juden unterscheiden sehr klar zwischen Juden und Nichtjuden.
In den „gesammelten Gesprächen“ des verstorbenen Ljubawitscher Rebbe
findet man diese Feststellung:

 

„Der Unterschied zwischen einemJuden und einem Nichtjuden liegt in dem oft wiederholen [talmudischen] Satz „ Laßt uns eine kategorische Unterscheidung verwenden.

Dies bedeutet, daß der Unterschied zwischen einem Juden un deinem Nichtjuden nicht gradueller Natur ist. Die jüdische Überlegenheit ist so absolut wie der Unterschied zwischen verschiedenen Tierarten.“

 

und

 

„Rabbiner Gören und die Haredi-Rabbiner stimmen vollständig darin überein, dass der Körper eines Juden eine andere Qualität als der Nichtjude hat.“

 

Mit der GKT und der Tatsächlichkeit des HC sind diese Aussagen sogar millionenfach als WAHR bewiesen.

Unabhängig von meinem rein naturwissenschaftlichen Untersuchungen hat sogar die Jüdin Nina Hagen die jüdische Täterschaft am HC in einem Interview mit dem Historiker Wolfgang Eggert gestanden.

 

Sie sagte sinngemäß:

„Da war doch dieses Chabbat Sekte. Die haben 2 Millionen Juden getötet. Die mußten weg, das war der unreine Ast des Judentums. Die hatten sich schon mit anderen Völkern vermischt.“

 

 

Free Download

 

 

Natürlich sehe ich diese Aussage nicht als Beweis an, sondern nur als Erklärungsmöglichkeit für den HC. Beweiskraft hat für mich nur die Naturwissenschaft, Mathematik und das Experiment.

 

 

Sefton Delmer,
britischer Chefpropagandist, Jude aus Berlin, sagte zu dem Völkerrechtler Prof. Grimm 1945:

 

 

„Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen und nun fangen wird erst richtig damit an. Wir werden die Gräuelpropaganda fortsetzen, wird werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in den Ländern nach Sympathien gehabt haben.

Und sie selber werden so durcheinander geraten sein, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun.

Wenn das erreicht ist , wenn sie beginnen ihr eigenes Nest zu beschmutzen und das etwa zähneknirschend, sondern ein eifrige Bereitschaft dem Sieger gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.

Endgültig ist er NIE.

Die Umerziehung (Reeducation) bedarf unentwegter Pflege wie englischer Rasen, Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit und das Unkraut bricht auch.

Jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“

 

 

 

 

Mir ist natürlich bewußt,
dass  diese Beschwerde, weil unbegründet, abgelehnt werden wird.
Aber ich habe es wenigsten versucht.

 

 

 


Oleg Stolz

 

29.9.2019

 

 

 


English version

 

It is known that Palestinians in Israeli police uniforms also shot Israeli police officers – so there are such false flag actions.

After the death threats, I had previously thought carefully about what it means when strangers show up in my apartment uninvited and came to the conclusion that my life is at stake and I then have no time to think long and hard. Therefore my lance stood ready to hand next to my computer.

I had excluded an access from the state side. From the state side I had only expected a friendly contact with the goal, how WE can push the “cow” from the ice. I knew that my popular enlightenment was not legally contestable and I did my best on the internet to force such contact. My name had also been published “accidentally” on the Internet.
My goal was a clean public trial, at the end of which I would be acquitted and the German people would be freed from the accusation of perpetration in the Holocaust.

This would also have broken the genocidal omnipotence of the Jews for all time.

All of this could have taken place without any loss of face on the part of the judiciary, since the GKT was not known to them before. Such a trial is still to come, the genie is out of the bottle.

Now to the experiment, which has not yet been acknowledged by any court, but which is fundamental to the fundamental correctness of my statements according to points 5-15 of my conclusion, and of which point 8 in particular is concerned, the extreme level of the GCT.

This experiment also decides whether §20 was/is applicable at all, i.e. whether I only succeeded in making my hair-raising statements due to damage to the roof or due to scientific knowledge.

The assessment of the relevance of the experiment and the results is beyond the competence of a court, as it is a scientific problem. It must therefore request an expert opinion if it should contradict me as a graduate engineer.

Dr. Wörthmüller’s expert opinion was conditional (“whereby, of course, the examination of the lack of reference to reality must in principle be reserved to the court”). It is only correct if my statements are untrue. He had expressly confirmed this in court at my request. In the judgement on page 26 under a), this is emphasised once again in that my GCT is “the sole and definitive symptom of illness”.

The aim of the experiment is to draw conclusions about the level of GKT by means of the rate of evaporation of the prussic acid at a known temperature in a geometrically similar cooking pot with a known surface.

Instead of using hydrocyanic acid, work with water and calculate the different evaporation heat and boiling points. The cooking pot used is a labelled Bockwurst tin, which is 23 cm high and 10 cm in diameter, and is approximately similar to a pot filled with 5 kg of Cyclone B cycles (or 1 of the four original pots, each with a 1.25 kg Cyclone B filling).

A low-temperature gas chamber simulates the domestic oven, which operates without circulating air and is preheated to a temperature of approx. 250 °C. This then corresponds approximately to the gas chamber temperature of 176°C.

The tin is filled to 1 cm below the rim with water that is already at 100 degrees, the lid is bent down and placed on the grid. After about 5 minutes the water is boiled. Then take it out of the oven for a short time, put it on the scale and immediately put it back into the oven. There you let it boil for about 30 minutes. After that, weigh it again and determine the weight loss. This ends the experiment.

This experiment yields a much too low GKT in the evaluation, because many real existing influences are not considered. Therefore this experiment is in any case very safe in terms of the GKT statements.

The minimum required GKT can be determined using the following formula:
Here 26°C means the boiling temperature of hydrocyanic acid.
K has the fixed value 3000g/m2 and is composed of the area-specific heat of vaporisation 7000,000 J/m2 of the hydrogen cyanide in the original cooking pot and the heat of vaporisation of the water of 2256 J/g as the denominator.

F is the total surface of the test vessel in m2
dT is the temperature difference between the oven and the boiling temperature of the water in k

MZ is the measuring time in minutes

dm is the determined weight loss in grams of water

TZ is the minimum killing time in minutes ( <20)

Within the killing time TZ, the entire quantity of prussic acid used must have evaporated. Otherwise one would have tried to make the dead even more dead with much additional effort. Zyklon B was in short supply. The very different killing times were the result of very different amounts of Zyklon B used in one batch. The shortest killing time “instantaneous” was probably told with the maximum amount of 10 kg Zyklon B, the 20 minutes could have been achieved with 0.2 kg. Both with the same GKT.

In an exemplary experiment with a can of bockwurst, the raw data were as follows:

F = 0.088m2, dt = 150 K, MZ = 30 minutes, dm = 114 g

It is recommended not to use these data in the formula and not to make an experiment on your own. As a consequence, a persistent delusional mental disorder according to ICD – 10 : F22.0 is to be expected, which will be certified by experts.

If this experiment including the associated boundary conditions is verified by a competent non-Jewish expert, the application of § 20 and § 63 was wrong and at least grossly negligent and I must be released.

The present decision is therefore altogether based on false premises, assumptions and insinuations, and none of this is true at all.

I have been confined to my room for exactly 1 year now and have no contact. Why? Because I immediately broke off contact with a Jewish patient who happened to be snowing home when I learned that he was Jewish. Georgians took this as a reason for the contact ban. The deep reason is that I call this gentleman a liar and I have proved that.

Georgians shimmy from lie to lie, which I have proved to him, to the next lie, which I can also prove to him.

Mr. Georgian, to whom I had given a detailed 12-page description of the experiment, including exemplary results of the experiment and evaluation calculations and sources, said about my work, quote from the station’s file:

“The Ref. replied that one does not have to read these explanations to understand that the results are not correct.”

That is probably Chutzpah in the highest perfection!

The clinical statement also comes from this person and he has a keen interest in muzzling me.
Georgians thought they could tell me that my physics (for GKT) was wrong. I replied that I was referring to Newton and thermodynamics. He then said that Newton was pseudophysics, Einstein is right.

So he was in the right place with me, since I had already fundamentally disproved Einstein’s fool theory 20 years ago. According to Einstein’s own formulas, the earth cannot be older than 0.97 years and the sun can be 13 days at most. And a hydrogen atom would have to double its diameter in 2 picoseconds if the world physics switch were turned to Einstein. All matter would explode instantly if the speed of light were the all-determining limit speed.

I confront Georgians and ask for an enlightening conversation in the corridor. Then he told me that he didn’t know much about physics!

Physics is very simple, but the human mind is extremely complex. So how can a person who doesn’t even understand physics dare to analyze the human mind?

Georgians asked me on my birthday how I was doing. “Fine,” I said, “because I’m constantly busy and often have small success stories.

Georgians then said that when I am well, this is a sign of my madness!

Since then I have not answered his questions.

Georgians wanted to sell me medicine because of my alleged madness. I apparently went into it and asked about the side effects. He lied impudently: NONE!

In the last 30 years I have needed a single split tablet. My total health-related expenses amounted to about 100 Euros. 

Of course I had ailments like kidney colic, cancer and stroke. But I didn’t need a doctor or medication for these ailments.

I don’t think much of psychologists. I know from a study at the University of Würzburg that students of psychology study this subject in order to better understand their own damage to the roof.

Probably with most psychiatrists it does not look much better.

The postman and impostor Gerd Postl, who was the only one of 40 applicants for a psychiatry position and who wrote the most beautiful expertises for courts and was even offered a professorship for psychiatry before he was discovered, said he was only an impostor among impostors. You just have to master the vocabulary.

The case of Gustl Mollath also showed what courts and psychiatrists can achieve.

I wanted to buy books. Like from the mathematician Fomenko, member of the Academy of Sciences in Moscow. Or a book by Sarazin. This was not approved. Georgians’ reasoning: I would misunderstand this.

I received in the mail a draft of a book from a physicist I know, which I should check. It was about the theory of relativity. This draft was not handed over to me. Reason: Visitor regulations.

There it was written, that pornographic writings for example are not allowed to be handed over.

Asked about GG Art 1 (3) and 5 (19), where freedom of information is guaranteed, Georgians said that they were not interested.

Patients can watch any kind of filth including pornography on television.

Georgians clearly violate the MRVG Art 2, 3, 9, 10 and 11.

Also to grant the anti-social service control rights by signature over ALL my finances. This anti-social service even caused problems when I had to transfer money to a lawyer. I had enough money of my own in my account, but as my cash amount was limited to 57 Euro per month, I should have done this in many monthly instalments after the presentation of the antisocial service. The lawyer could probably have been active only in one or three years.

These are the “aversive regulations” which I do not recognize.

Naturally, my treatment of my non-existent illness did not begin and therefore no treatment success could be achieved.

The accompanying outcome must be stopped immediately when I talk about my “typical” issues. I can certainly not have reacted to “aversive regularities” of the Georgian. Nobody knows anything about my “unrealistic” future plans. I need no more asocial support than I need an asocial reception room filled with word garbage generators. My reception room is filled with engineers, physicists and other natural scientists and sociologists and psychologists are NOT there.

I do not need to have the world domination of the Jews confirmed by like-minded people, the Jews do that themselves:

Rabbi Reichhorn at the funeral of Grand Rabbi Simon Benludah in 1869

“Thanks to the terrible power of international bankers, we have overthrown the Christians in war without number. Wars have a special value for the Jews, because the Christians kill each other and thus make way for the Jews. Wars are the harvest of the Jews, the Jewish banks earn fat on the wars of the Christians. Over 100 million Christians are taken off the planet by wars, and the end is not yet in sight.”

Rabbi Emanuel Rabinovich at a rabbi conference in Budapest in 1952:

“The goal we have pursued with such perseverance during these 3000 years is finally within our reach. I can assure you that our race will take its rightful place in the world. Every Jew a king, every Christian a slave. We will become anti-German sentiments in America, which culminated in World War II. Our ultimate goal, however, is to ignite the Third World War. This war will end our fight against the goyim (all gentiles) for all time. Then our race will rule the earth undisputedly.”

The “Protocols of the Wise Men of Zion” of 1897 all point in the same direction and they are no fake, because the Jews like to lie to us. The source of this wisdom is the Parisian Jewish leader Joly (?), who was effective around 1950. You can easily find the records on the Internet.

At deagel.com you can find population forecasts for 2025 for many countries, in millions, coming from serious banking circles:

USA 99
Germany 28
England 14
France 39

The Jews distinguish very clearly between Jews and gentiles. In the “collected conversations” of the deceased Lyubavich Rebbe one finds this statement:

“The difference between a Jew and a gentile lies in the often-repeated [Talmudic] sentence ” Let us use a categorical distinction.

This means that the difference between a Jew and your gentile is not gradual. Jewish superiority is as absolute as the difference between different animal species.”

and

“Rabbi Goren and the Haredi rabbis fully agree that the body of a Jew has a different quality than that of a gentile.”

With the GCT and the actuality of the HC, these statements have been proven TRUE a million times over.

Independent of my purely scientific research, even the Jewish woman Nina Hagen confessed to the Jewish perpetration of the HC in an interview with the historian Wolfgang Eggert.
She said analogously:

“There was this Chabbat sect. They killed 2 million Jews. They had to leave, that was the unclean branch of Judaism. They had already mixed with other peoples.”

Of course I don’t see this statement as evidence, but only as an explanation for the HC. For me, only natural science, mathematics and experiment are conclusive.

Sefton Delmer British chief propagandist, Jew from Berlin, said to the international law expert Prof. Grimm in 1945

“We won the war with atrocity propaganda, and now we’re just beginning. We will continue the atrocity propaganda, we will increase it until no one will accept a good word from the Germans, until everything will be destroyed that they have had for example in the countries after sympathies.
And they themselves will have become so confused that they no longer know what they are doing.

When that is achieved, when they begin to dirty their own nest, not with gritting their teeth but with a zealous willingness to please the victor, then victory will be complete.

It is NEVER final.

Re-education requires constant care like English lawns, only a moment of carelessness and the weeds will break too.
Those ineradicable weeds of historical truth.”

I am, of course, aware that this complaint, because unfounded, will be rejected. But I have at least tried.

 

Oleg Stolz

29.9.2019

 

 

 

GKT

Quelle

Offener Brief

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Euer Rabe

2

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 100

5 1 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Beiträge mit Videoinhalt, Das ewige Übel, GKT, Hist. Wissen und Fakten, Wahre deutsche Geschichte, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments