Wieviele Weltfeinde kann EIN Schwein fressen?

Verbreite diese Seite:

2

Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

heute mal etwas todernstes.

 

 

In einem sehr ernsten Gespräch mit meinem Admin,
über die Weltplage und wie wir ihrer Herr werden können, kamen wir auf die ein und andere Idee.

 

 

Bezogen hat sich das Gespräch auf ALLES was der Menschheit von den Juden angetan wurde und immer noch wird.

 

Der Satanismus und die Schinderei/Sklaverei,
die Kriege und Lügen, der Hinterhalt, der Menschenhandel, der Kinderhandel,
das Banken-Geldsystem,
die Richter und Politikerhuren, der Raubbau an der Natur, Landraub,
die Tierschänder und Brunnenvergifter,
all DIESE müssen diesen Planeten verlassen, auf die ein oder andere Weise. 

 

Es gibt keine Empathie mehr für diese Monster. Diesmal wird abgerechnet und zwar bis auf den letzten Pfennig.

 

Bereitet Euch vor und KÄMPFT wie ihr noch nie gekämpft habt.

 

Dies ist der Endkampf
und er hat weder Samthandschuhe noch Gnade im Gepäck. 

 

Los gehts….

 

 

 

 

 

 

Von der GKT über Höksken zum Stöksken kamen wir zur Tierwelt und auch zu den Moslems natürlich, wie kann es anders sein.

So stellte sich die Frage, wie denn nun all die gelben, braunen, schwarzen und gräulichen Feinde der Menschheit von diesem Planeten schadlos entfernt werden könne.

Alle erdachten Pläne hatten die Bedingung, dass es eine WIRKLICH SCHADLOSE Beseitigung sein muss, damit NIEMAND hinterher dadurch in Mitleidenschaft/Vergiftung gezogen würde.

Das Problem ist dabei, dass der schädliche kunterbunte Virus/Parasit, mit seinem Überbleibsel eventuell dennoch Schaden anrichten kann.

 


Da ein gewissen Vorwissen in der Landwirtschaft und Tierhaltung vorhanden war, kamen wir auf
Schweine.
Die sind bekanntlich ALLESFRESSER und ziemlich blutrünstig.

 

 

Die ausgehungerten Schweine stürzten sich auf die 56-Jährige. (Symbolbild)

 

 

Die fressen zuerst die Weichteile und später auch die Knochen. soll man nicht meinen, dass rosige Schweine richtige Monster-Metzger sind, oder?

 

Dazu eine kleine Abhandlung aus der Presse:

 

n-tv.de/panorama/Schweine-fressen-Besitzer-auf-article21518194.html

https://www.tag24.de/nachrichten/schweine-fressen-frau-bei-lebendigem-leibe-unglueck-schrecklich-russland-tot-966240

 

 

So kamen wir auf die Idee zu überlegen, ob die Schweinezüchter in NRW und anderswo genügend Schweine haben, um das bunte Gesocks zu entsorgen.

 

Die Frage kam auf,
wieviele Weltfeinde kann EIN Schwein fressen?

 

Die entsprechenden Schweine sind danach natürlich nicht mehr zum Verzehr geeignet, ist klar.

 

Nächste Idee war, alle Weltfeinde im offenen Ozean zu versenken. Dabei würden sie natürlich von den Haien und anderen Fischen gefressen, das jedoch dann jeglichen Fischverzehr unmöglich mache, ganz abgesehen von der Wasservergiftung die entstehen würde. Also diese Variante schied schon sehr schnell aus.

 

 

Die Haie den Haien zum Fraß vorwerfen.

 

 

Eine andere Möglichkeit war, das ganze Weltfeindgesocks zunächst den Muslimen „zum Fraß“ vorzuwerfen. Allerdings entsteht dann eine Unmenge an „Abfall, der dann begraben werden muß”, denn essen kann man sowas ja bekanntlich nicht.  Das würde in großen Mengen das Erdreich verseuchen, also auch keinen gute Idee

 

 

 

 

Oder zuerst den gelben Schlitzaugen und Negern (diese Allesfresser scheuen auch vor Menschenfleisch nicht zurück)  die braunen und gräulichen Weltfeinde zum Fraß vorwerfen, um zum Schluß nur noch die gelben Schlitzaugen und Neger den Schweinen zum Fraß vorzuwerfen?

 

Dieser Link ist nur für Hartgesottene

 

Alles sehr Zeitaufwendig, also war die bisher beste Idee, alle Weltfeinde durch den Schredder zu jagen und dieses Zeugs dann in den riesigen Wäldern als Kompost auszubringen. Die Bäume dürfen dann nicht weiter verwendet werden, außer vielleicht zu Feuerholz. Allerdings sickert der Dreck dann auch ins Grundwasser und verseucht uns alle. Also schied diese Methode ebenfalls aus.

 

Gleiches Recht für alle und in Gedenken an alle männlichen Hühnerküken, die durch die jüdische Fleischindustrie im Schredder zu Tode gekommen sind.

 

 

Verbrennen,
aber was machen wir dann mit der hochgiftigen Asche? Fragen über Fragen…

 

Nicht das noch jemand von Euch auf die Idee kommt und vorschlägt diesen Dreck im Gulag, alle durch Jene entstandenen Schulden abarbeiten zu lassen. Wir brauchen so einen Dreck, der erstmal nicht richtig arbeiten kann, zweitens eventuell flieht oder sich durch Gleichgesinnte befreien läßt, NICHT.

Wir können selber arbeiten, das haben wir immer wieder im Laufe der Jahrtausende bewiesen, also… schadlos entfernen und jut is.

Zu guter Letzt ist nur zu hoffen, dass unsere Kameraden mittlerweile etwas erfunden haben (KSK vielleicht ?), womit man so einen Dreck in den gasförmigen Zustand versetzt und dieses Gas-Luft-Gemisch im weiteren Verlauf abgesaugt, einfängt und dann gaaaaanz weit weg im Universum aussetzt. das erscheint mir die sicherste Lösung.

 

 

 

 

Euer Rabe

2

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 93

5 1 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Das ewige Übel, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Bernadette
Bernadette
22/07/2020 11:46

Der letzte Vorschlag ist vielleicht gar nicht so abwegig.
Man muss ja auch einkalkulieren, dass die Kameraden die Technik längst weiterentwickelt haben.
Es heißt ja, alles ist Schwingung, auch Gedanken. Da könnte man möglicherweise Waffen herstellen, die nur auf gewisse Gedanken-Schwingungen reagieren und die Denker dann sofort atomisieren? Wer weiß?
Alles, was der Geist sich vorstellen kann, gibt es oder kann es geben.