Donald Trump »» Freimaurer & Jesuit «« hat Verbindung zu jüdischen Mafiosi

Verbreite diese Seite:

2

Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

 

Kamerad Thorian von VK hat mir sehr gute links zukommen lassen, die in unmittelbarer Beziehung zu meinen jüdischen Mafia Beiträgen stehen. Ein weiterer steht aus, aber das mache ich zu einem späteren Zeitpunkt.

 

 

 

Diesmal geht die Verbindung direkt zu
Donald Trump.

 

 


Ich habe hier zwei amerikanische Artikel übersetzt und zusammengefaßt, weil die sich sehr schön ergänzt haben
und vom Umfang in einen Artikel hineinpassten.

 

 

 

Es ist wirklich ungeheuerlich und auch ein passendes Video, welches mir gestern über den Weg lief passt hier genau rein,
deswegen habe ich es auch noch in den Beitrag eingefügt.

 

 

 

Ich hatte ja schon einiges über POTUS geschrieben und versucht etwas Licht auf diesen Nimbus von „Weltretter und Sumpf – Trockenleger“ zu werfen.

 

 

 

Was hier allerdings zum Vorschein kommt ist allerhand,
auch für mich NEU und zeigt nur wieder auf, dass wir KEINEM unserer Feinde über den Weg trauen können und
DÜRFEN.

 

 

 

Ich weiß ich weiß, ihr Trump-Befürworter und alle Zweifler mit

„Trump spielt 4 D Schach und das können eben nur ganz wenige mit hoher Intelligenz verstehen“

KEULE
mundtot machen Wollenden.

 

 

Das Argument zieht aber NICHT bei mir, weil ich Erstens KEIN Schach spiele und Zweitens ein Judengegner bin.

 

 

Nur die Absicht zur Änderung ist
KEINE Veränderung.

 

Hoffnung auf Änderung ist
KEINE Veränderung.

 

Glaube an Veränderung ist
KEINE Veränderung.

 

 

Die Fakten liegen auf dem Tisch und das,
was Freimaurer hinter ihren verschlossenen Türen für einen Plan aushecken,
das ist den Meisten eben auch nicht bekannt,
weil ständig von dieser Befreiung der Menschheit durch JESUITEN und FREIMAURER gefaselt wird.

 

 

Wie kann das sein?

Das ist total widersprüchlich und nur Jemandem, der noch alle Sinne beisammen hat verständlich.

 

 

 

  • Die Kirchen sind jüdisch,

  • die Jesuiten sind JUDEN,

  • die Freimaurer sind Juden.

  • Wir sind von Juden umzingelt und

  • ALLE die eine Position in Politik und Wirtschaft inne haben sind JUDEN.

  • Die ganze Christenheit ist jüdisch,

  • die Hirngewaschenen sind jüdisch,

  • die Moslems sind jüdisch

 

und nu,
wer bleibt denn noch außer uns NS?

 

 

 

Wann versteht ihr das endlich???

 

 

 

Man macht aus Jesuiten,
Freimaurern, Kirchen, Christen, Hirngewaschenen und Moslems
keine Nationalsozialisten,
das steht fest und somit sind wir nur WENIGE die das Ruder rumreißen müssen.

 

 

Unsere Kameraden aus Neuberlin sind die EINZIGEN auf die wir uns verlassen können.

 

 

Macht die Augen AUF und benutzt sie zum SEHEN.

 

 

 

Los gehts….

 

 

 

 

Donald Trump:
Geheimagent der Jesuiten als Oberbefehlshaber?

 

 

 

Donald Trump war in letzter Zeit Gegenstand eines Medienrummels. Es scheint, dass eine beträchtliche Anzahl derjenigen, die alternative Informationsquellen abonnieren, Trump-Anhänger sind. Sie sehen ihn als eine Art Rebellen, der sich sowohl gegen die republikanische als auch gegen die demokratische Partei wendet (wie seine jüngste Nichtverpflichtung, den republikanischen Präsidentschaftskandidaten zu unterstützen, zeigt).

 

Könnte es jedoch sein, dass Donald Trump ein
“Kandidat unter falscher Flagge”
ist,

 

der benutzt wird, um sich die Stimme des immer größer werdenden unabhängigen Wahlkreises zu sichern, um die USA unweigerlich in einem falschen Gefühl positiver politischer Neuheit einzulullen und so später den jesuitischen Rechtsfaschismus durchzusetzen, der zu einem landesweiten Rassenkrieg führt, wie ihn die Meister des Klassenkontradiktorismus, die Söhne von Loyola, erfunden haben?

 

Das könnte sehr wohl sein.
Hier ist der Grund dafür:

 

Trump behauptet, Presbyterianer zu sein, doch er besuchte zwei Jahre lang die Jesuiten-Fordham-Universität und wechselte dann an die heimlich von den Jesuiten kontrollierte Universität von Pennsylvania. 1)

 

Die Universität von Pennsylvania wird von verschiedenen päpstlichen Hofjuden finanziert, insbesondere von der Annenberg Foundation, 2) gegründet von Papal Knight und Hofjude Walter Hubert Annenberg. Annenberg besuchte in seiner Jugend kurz die Universität von Pennsylvania und gründete später die Annenberg Schule für Kommunikation an der Universität von Pennsylvania. Herr Annenberg ist ein Ritter Befehlshaber des Ordens St. Gregor der Große. 3) 4)

 

 

Der Gerichtsjude David L. Cohen ist Vorsitzender des Kuratoriums der Universität von Pennsylvania sowie ein Absolvent der Universität von Pennsylvania. Er ist auch der Exekutiv-Vizepräsident von Comcast. 5) Vor kurzem wurde er zum Co-Vorsitzenden des Führungsplanungsausschusses des römisch-katholischen Weltfamilientreffens in Philadelphia ernannt (das ist das Kommen des Papstes nach Philadelphia!) 6)

Die Universität von Pennsylvania könnte wegen ihrer enormen papistisch-jüdischen Finanzierung und Führung in “Hofjude Universität” umbenannt werden, und tatsächlich wird das gesamte Gebiet von Pennsylvania von der römisch-katholischen Hierarchie kontrolliert, und zwar über den Jesuitenprovinzler, der die Gerichtsbarkeit über Pennsylvania inne hat, den Erzbischof von Philadelphia und den Bischof von Pittsburgh in Verbindung mit den zeitlichen Kooperationspartner-Regierungsbeamten, die aus UPenn (University of Pennsylvania) und den folgenden römisch-katholischen oder katholisch finanzierten Universitäten hervorgegangen sind:

  • Universität La Salle,
  • Universität Duquesne,
  • Pennsylvania State University,
  • Universität Villanova,
  • Universität Temple
  • und Universität Saint Joseph’s.

 

Protestanten besuchen keine römisch-katholischen Institutionen, vor allem keine jesuitischen Institutionen der Gegenreformation wie die Fordham-Universität, so dass Trump zumindest ein Abtrünniger ist, der dies getan hat.

 

Die Geschichte endet jedoch nicht mit Trump.

 

Von den fünf Kindern die er hat,
haben die drei, die in Wikipedia aufgeführt sind, die folgenden Schulen besucht: 7) 8) 9)

 

  • Donald John Trump, Jr. – Alma mater: Universität von Pennsylvania
  • Ivanka Marie Trump – Alma mater: Universität von Pennsylvania
  • Eric Frederic Trump – Alma mater: Universität Georgetown

 

Da haben Sie es: Trump ist nicht nur mit dem Jesuiten Fordham und der heimlichen Jesuiten-UPenn verbunden, sondern hat auch mindestens drei Kinder, die alle Absolventen der UPenn und der berüchtigten Jesuiten-Georgetown-Universität sind!

  • Egal, ob Trump,
  • Jeb Bush,
  • Hilary Clinton
  • oder sogar Bernie Sanders am Ende die Wahl 2016 gewinnt,

alle diese Kandidaten sind mit Rom verbunden und alle werden nur dazu dienen, die tyrannische, neoromanische Politik des Papsttums und seiner bekennenden Soldaten der Gesellschaft Jesu umzusetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer steckt hinter Trump?

 

 

 

 

Anmerkung des Herausgebers:
Dies ist keine neue Information, sie ist schon lange bekannt, aber in Anbetracht der Ignoranz der Trump-Anhänger muss sie wiederholt werden. Trump ist zu 100% ein Geschöpf der Mafia, er wurde vom Mafiaboss Roy Cohn erschaffen, jeder, mit dem er Geschäfte gemacht hat, wurde verprügelt. Wir sprechen natürlich nicht von der italienisch-amerikanischen Mafia, sondern von der echten Mafia, dem wahren Syndikat der organisierten Kriminalität in den USA, dem weitgehend jüdischen Netzwerk, das einst von Meyer Lansky und Roy Cohn geleitet wurde und enge Verbindungen zur jüdischen Mafia in Russland und Israel unterhielt.
Sheldon Adelson, die Koch-Brüder, die Bronfman, auch sie alle sind Teil dieses Netzwerks, das von einigen als die Rothschild-Khazarian-Mafia bezeichnet wird. Trump ist ihre Schöpfung, ihr Kandidat, ihr Golem, mit dem sie die Gojim terrorisieren. Ian]

 

Der folgende detaillierte Hintergrund über den milliardenschweren Immobilienentwickler, TV-Persönlichkeit, Autor und GOP-Präsidentschaftskandidaten Donald J. Trump stammt aus einem Auszug aus Michael Collins Pipers Buch “Das neue Jerusalem: Zionist Power in America”, das 2004 von AMERICAN FREE PRESS veröffentlicht wurde.

 

 

 

 

Von Michael Collins Piper

Eine Untersuchung des Hintergrunds des extravaganten amerikanischen Unternehmers Donald J. Trump liefert einige überraschende Einblicke in Trumps Weg zu Macht und Einfluss, denn Tatsache ist, dass Trumps Aufstieg zum Ruhm eine direkte Folge davon war, dass er kaum mehr als ein bunter Frontmann für einige sehr wohlhabende Sponsoren hinter den Kulissen fungierte.

Jeder weiß natürlich von Trumps Glücksspielgeschäften und von den weitreichenden Verbindungen der Glücksspielindustrie zum organisierten Verbrechen. Aber die Geschichte ist viel größer als das. In seinen eigenen Memoiren, “The Art of the Deal”, beschreibt Trump stolz, wie er 1987 seine ersten Kasinoanteile kaufte, als er 93% der stimmberechtigten Aktien des Glücksspielunternehmens Resorts International erwarb.

Was Trump seinen Lesern nicht erzählt, ist das, was der verstorbene Andrew St. George in “The Spotlight” vom 30. Oktober 1978 (und in der vorherigen Ausgabe vom 25. September 1978) berichtete:

Resorts International wurde von Frontmännern für die Rockefeller- und Rothschild-Familien und ihre “Vollstrecker” in der Central Intelligence Agency (CIA) und ihrem verbündeten Geheimdienst, dem israelischen Mossad, gegründet und kontrolliert.

 

Was den Bericht so brisant machte, war die Tatsache, dass diese Zeitung darauf hinwies, dass die illegal manipulierten Kasinos mit der geheimen Absprache von “respektablen” Politikern, Strafverfolgungsbeamten, Wall-Street-Finanziers, die Kredite zur Finanzierung der Glücksspielanlagen aufnahmen, und den hochkarätigen Betreibern der Glücksspielanlagen selbst betrieben wurden.

St.Georg wies darauf hin, dass viele dieser Kasinoanlagen, die von der Mafia durch eine Vielzahl von Frontmännern betrieben werden, de facto eine Partnerschaft mit Mafiosi hinter den Kulissen eingegangen sind, die die CIA und den Mossad bei der massiven Wäsche von Drogen- und Glücksspielgewinnen unterstützt haben, die in verdeckte Operationen der beiden Verbündeten gelenkt wurden. Nachrichtendienste. Im Gegenzug haben die CIA und der Mossad unter Ausnutzung ihres eigenen Einflusses den illegal festgelegten Glücksspielbetrieben “Schutz” gewährt und die Strafverfolgungsbehörden daran gehindert, gegen diese Korruption vorzugehen.

 

Wie passt der Möchtegern-Präsident Trump in das Bild?

Um die Antwort zu finden,
muss man sich den düsteren Ursprüngen von Resorts International zuwenden.

 

 

Resorts entwickelte sich aus einer CIA-Tarnorganisation, die in den frühen 1950er Jahren vom damaligen CIA-Direktor Allen W. Dulles und seinem engen Mitarbeiter, dem dreimaligen New Yorker Gouverneur Thomas E. Dewey, einem politischen Funktionär des so genannten “Rockefeller-Republikaner”-Flügels der GOP, gegründet wurde.

Die fragliche Tarnfirma war die harmlos Mary Carter Paint Company, die eine nationale Kette von Farbgeschäften betrieb, aber als verdeckte CIA-Geldwäsche-Operation gegründet wurde.

 

 

 

In den Jahren 1958-59 verwendeten Dewey und eine Reihe von Mitarbeitern gemeldete CIA-Gelder in Höhe von 2 Millionen Dollar, um eine Mehrheitsbeteiligung an der Crosby-Miller Corporation (unter der Leitung von Deweys Freund James Crosby) zu erwerben, die dann mit Mary Carter fusioniert wurde.

Unter anderem wusch das neue Unternehmen CIA-Gelder für die Bewaffnung der kubanischen Exilanten, die gegen Castro waren. Das Unternehmen stieg auch in lukrative Kasino-Glücksspielunternehmen in der Karibik ein, wo der CIA in dieser Zeit recht aktiv war, nachdem er das Lansky-Verbrechersyndikat in inzwischen gründlich dokumentierte und weithin bekannte Komplotte zum Sturz von Fidel Castro verwickelt hatte, der die Mafia durch die Schließung seiner kubanischen Glücksspielunternehmen erzürnt hatte.

Daher sollte es nicht überraschen, dass 1963 festgestellt wurde, dass Alvin I. Malnik, ein Top-Scherge des Verbrechersyndikatsbosses Meyer Lansky, eng mit den Operationen von Mary Carter Paint verbunden war.

Im Jahr 1963 gliederte Mary Carter Paint ihre Farbabteilung aus und begann in den folgenden Jahren mit dem Ausbau ihrer Kasinobetriebe, insbesondere auf den Bahamas. In den Jahren 1967-68 änderte Mary Carter Paint offiziell ihren Namen in Resorts International und begann eine massive internationale Expansion. Das Spotlight stellte fest, dass mehrere Hauptinvestoren die Gelder und Vermögenswerte für das Unternehmen zur Verfügung stellten:

 

Meyer Lansky, der anerkannte “Vorstandsvorsitzende” und Cheffinanzierer des Unterwelt-Glücksspiel-Syndikats, der seine eigenen langjährigen Beziehungen nicht nur zu Israel und dem Mossad, sondern auch zur CIA und den amerikanischen Geheimdiensten unterhielt;

– David Rockefeller, Chef des Rockefeller-Finanzimperiums, der die Schlagkraft seiner Familie und die CIA- und globalen Bankverbindungen zur Verfügung stellte, um die Operation zu unterstützen;

– Der Investors Overseas Service (IOS), damals das größte Flugkapitalkonglomerat der Welt, das Vermögenswerte im Wert von 2,5 Milliarden Dollar kontrollierte.

– Tibor Rosenbaum, der nicht nur der in der Schweiz ansässige Hauptfinanzierer des Mossad hinter verdeckten Waffengeschäften war, sondern auch der Chef der Banque De Credit Internationale in Genf, der wichtigsten europäischen Geldwäscherei des Lansky-Syndikats; und

– Baron Edmond de Rothschild aus der europäischen Bankiersfamilie und ein persönlicher Geschäftspartner Rosenbaums bei Rosenbaums weitreichenden Mossad-bezogenen Unternehmungen; und schließlich

– William Mellon Hitchcock, einer der Erben des Familienvermögens der Mellons (eines der größten privaten Familienvermögen Amerikas, das seit vielen Jahren auch enge Beziehungen zur CIA unterhält).

Resorts International expandierte sprunghaft und wurde bald zu einem der profitabelsten aller Glücksspielunternehmen, und ab 1970 begannen die Figuren der Unterwelt, die die Kasinos leiteten (im Bündnis mit ihren Partnern hinter den Kulissen), das Kasinospiel in den Vereinigten Staaten auszubauen.

 

Mafiachef Lansky berief ein Treffen hochrangiger Vertreter von Glücksspielsyndikaten in Acapulco, Mexiko, ein, und die dort versammelten Mafiosi nannten den verblassenden Urlaubsort Atlantic City als ihr erstes neues Ziel. (Vor dieser Zeit hatte die Mafia natürlich bereits Nevada als einzigen Vorposten des legalisierten Glücksspiels auf amerikanischem Boden etabliert).

Im Gefolge dieses Treffens wurden die Ressourcen von Resorts International (öffentlich und privat) genutzt, um die Lobbykampagne zu beginnen, die zur Legalisierung des Glücksspiels in Atlantic City führte, und nachdem die Legislative von New Jersey den Garden State geöffnet hatte, zogen die Resorts ein.

 

1987,
nach dem Tod des langjährigen CIA-Frontmannes
James Crosby,
dem nominellen Chef von Resorts International,
trat der aufstrebende junge New Yorker
Immobilien-Tycoon Donald Trump
auf den Plan
und kaufte Crosbys Anteil am Glücksspiel-Imperium.

 

 

Trump wurde mit seiner farbenfrohen Persönlichkeit und seinem Beharren darauf, eine Reihe von Luxushotels, Apartmenthäusern und anderen kommerziellen Unternehmungen nach ihm zu benennen, bald ein bekannter Name. Doch während der Name “Trump” in den Schlagzeilen auftauchte, blieben die Namen der wahren Macher hinter Resorts International der Öffentlichkeit verborgen.

 

 

 

 

Quelle

  1. https://en.wikipedia.org/wiki/Donald_Trump

  2. http://peoplesupportingpenn.upenn.edu/pspSection/?section=BFS

  3. https://en.wikipedia.org/wiki/Walter_Annenberg

  4. http://www.papalhonorees.org/gregmmbcom.htm (note: the middle initial is incorrect; it is erroneously written as “Walter J. Annenberg”)

  5. https://en.wikipedia.org/wiki/David_L._Cohen

  6. http://ncronline.org/news/people/archbishop-says-2015-meeting-can-help-transform-families-communities

  7. https://en.wikipedia.org/wiki/Donald_Trump,_Jr.

  8. https://en.wikipedia.org/wiki/Ivanka_Trump

  9. https://en.wikipedia.org/wiki/Eric_Trump

Euer Rabe

2

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 164

0 0 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Achsenmächte des Verrats, Beiträge mit Videoinhalt, Christentum & Islam, Das ewige Übel, Für Anfänger, Hist. Wissen und Fakten, Lügen im System, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ich
ich
18/05/2020 11:53

Es gibt keine Khazaren. Die das behaupten sind Dumme und jüdische Desinformanten. Ich bin auch einst auf den Fake reingefallen, die von Friedrich Stampfer, Arthur Koestler (Serienvergewaltiger) und Shlomo Sand in Umlauf gebracht wurden. Dazu sind alle drei Sternzeichen Jungfrau (wie der Jude KunstderStunde, der nur Lügen verbreitet). Viele Juden sind Jungfrauen, das bedeutet Pädophilie in der Sippe, die weitergegeben wird. Immer weiter. Fulford (der Richard Dreyfuss sehr ähnlich sieht) ist Jude. Wie kann man dem glauben? Der spricht doch immer von der angeblichen Khasaren-Mafia. Das ist Ablenkung. Und der Spruch in der Bibel ist auch eine Lüge: “…und die… Weiterlesen »

trackback
25/05/2020 01:41

[…] Donald Trump »» Freimaurer & Jesuit «« hat Verbindung zu jüdischen Mafiosi […]