Organentnahme von Syrern und deren Kindern in der Türkei

Verbreite diese Seite:

1

Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

es ist eine Horrorgeschichte mit wahrem Hintergrund.

 

 

Wir kennen sie ja, die Rotznasen mit ihrem unerträglichen Aussehen und dem höllischen Gedankengut.

 

 

Zuerst dachte ich an eine Falschmeldung, aber genauso schrecklich wie es sich gestaltet, ist auch die Wahrheit unerträglich.

 

 

Viel davon hatte ich schon gehört
und auch die Artikel und Videos über rituellen Mord der Juden an den Nichtjuden, zumeist an Kindern,
läßt einem das Blut in den Adern gefrieren.

 

 

 

Ich hab zuerst nur das Titelbild gesehen und dann entschieden den Artikel über DeepL
aus dem Russischen ins Deutsche übersetzen zu lassen.

 

 

 

Ganz klar ist auch,
dass ich keine Korrektur lesen kann, weil ich die Sprache nicht beherrsche, aber den ein oder anderen Fehler habe ich dann doch gefunden,
aus dem Sinnzusammenhang heraus.

 

 

Bei meiner Recherche im Netz bin ich dann noch auf Hintergrundinformationen gestoßen, die ich im Beitrag verlinkt habe.

 

 

Das Rabbi-Video ist mit englischen Untertiteln und davon habe ich dann doch eine übersetzte Abschrift  gemacht,
weil ich es Euch nicht vorenthalten wollte.

 

 

Die andern Videos sind in englisch und geben den Inhalt des Artikels wieder,
also über tatsächliche im Fernsehen ausgestrahlte Nachrichten,
die den Wahrheitsgehalt dieses Artikels untermauern. Die entsprechenden deutschen Nachrichtenartikel habe ich dazu im Text verlinkt.

 

 

 

Diese Monster haben Kinder per Post, als Paket verschnürt (ich nehme an zuvor betäubt) verschickt, um die Organentnahme anderenorts vornehmen zu können.

 

 

Wer es bisher nicht verstanden hat,
was für grausame Monster Juden sind, dem wird vielleicht durch diesen Artikel Klarhaft verschafft.

 

 

Schaut Euch einfach nur die Nachnamen an
die sie benutzen, um sich als Teil anderer Nationen zu tarnen.

 

Deutsche, russische, polnische, amerikanische etc.

 

 

 

 

Anscheinend haben die KEINE Familiennamen
im Original,
sondern nur ihre biblischen Vornamen?

 

 

Kinder sind überall auf der Welt schützenswerte Wesen, die die Zukunft eines jeden Volkes sind. Ich spreche hier absichtlich nicht von den Kindersoldaten.

 

 

 

Los gehts…

 

 

 

 

23. Februar 2019

Das sagen sie auf den jüdisch-russischen Kanälen.

Und das ist es, was wirklich vor sich geht. Hier sind sie die altruistischen Geldgeber.

 

 

 

 

 

Ein wirklich schockierendes Ereignis findet in der Türkei statt, wo Türken noch zu Lebzeiten Organe von syrischen Einwandererkindern entnehmen.

Ein Video das aus YouTube entfernt wurde, zeigt ein etwa drei Jahre altes Mädchen. Das Mädchen schreit, als wüsste es, was passiert, wenn sie von zwei Dämonenmännern getragen wird, offenbar haben andere Türken Dämonen im Raum, um Organe zu entnehmen. In diesem Raum befinden sich zahlreiche Müllsäcke mit Leichenteilen von anderen Kindern, die auf die gleiche Art und Weise getötet wurden.
Die libanesische Zeitung ad-Diyar berichtete, dass die türkischen Behörden kleine Kinder und verwundete Syrer, die in Krankenhäusern in Antalya und Iskenderun in die Türkei einreisen, in Fahrzeugen transportieren, die von der türkischen Polizei und Sonderdiensten kontrolliert werden.

Den verwundeten Syrern werden nach der Narkose ihre Organe entnommen, dann getötet und an der türkischen Grenze oder anderswo begraben.

Nach Angaben der Zeitung ist dieser Handel in den europäischen Ländern schon lange bekannt. Tatsächlich fanden syrische Ärzte, die aus Deutschland, Frankreich und Belgien kamen, um die Verletzten zu versorgen, heraus, was in türkischen Krankenhäusern vor sich ging, sahen sich aber bei der Beschaffung zusätzlicher Informationen mit Hindernissen konfrontiert.

Die Zeitung ad-Diyar betont, dass der Föderale Sicherheitsdienst der FSA, Ext, umfangreiche Bombenzerstörungen in syrischen Krankenhäusern verursacht, indem er medizinische Geräte und medizinische Versorgung zerstört. Syrer aus der Region Aleppo landen daher in türkischen Krankenhäusern und ignorieren die Gefahr.

Was wir nicht wissen, ist, wie die FSA in Partnerschaft mit einigen Krankenwagen in Syrien die Verletzten in türkische Krankenhäuser transportiert, wo Organentnahme und -handel stattfinden. Bei vielen der gefundenen Leichen fehlen Organe, wie Augen, Nieren und so weiter. Д.

H ad-Diyar, zeigt, dass einige türkische Ärzte bestätigt haben, dass von 60.000 verwundeten Zivilisten und Soldaten, die in die Türkei gebracht wurden, Organe von 15.622 entfernt wurden, deren Leichen nach Syrien zurückgeschickt wurden, um dort begraben zu werden.

 

 

 

 

 

 

 

Im September 2009 entwaffnete die Polizei von New York City eine Bande von Kriminellen, jüdischer Nationalität, die an Kindesentführung und Organhandel beteiligt waren. Das Oberhaupt dieser ethnischen kriminellen Gruppe mit dem Spitznamen “koscher nostra” (“koscheres Geschäft”) war der Rabbiner Levi-Itzhak Rosenbaum aus Brooklyn, New York City.

 

 

Eine INTERPOL-Untersuchung ergab, dass algerische Kinder in Städten im Westen Algeriens entführt worden waren. Sie wurden dann nach Marokko transportiert, wo lokale “Chirurgen” die Nieren der Kinder beschlagnahmten.

 

Das ausgewählte “Material” wurde dann über den Ozean nach Israel geschmuggelt,
wo es für 20.000 bis 100.000 Dollar pro Niere verkauft wurde.

 

  • In der Folge wurden fünf amerikanische Rabbiner,
  • drei Bürgermeister
  • und zwei Mitglieder der gesetzgebenden Versammlung des Bundesstaates New Jersey von FBI-Beamten verhaftet.
  • Die Verhaftungen waren das Ergebnis einer zweijährigen “interkontinentalen” Untersuchung – von den Vereinigten Staaten bis zur Schweiz und Israel –
  • in zahlreichen Fällen von Korruption, politischer Erpressung, Kapitalwäsche und Menschenhandel. 

 

 

 

 

Quelle ΤΑ ΣΦΑΖΟΥΝ ΖΩΝΤΑΝΑ ΓΙΑ ΝΑ ΠΑΡΟΥΝ ΤΑ ΟΡΓΑΝΑ ΣΤΗ ΤΟΥΡΚΙΑ(ΒΙΝΤΕΟ)

 

 

JUDEN UND DIE SCHWARZE TRANSPLANTATION.

 

Medizinische Bedeutung der Besetzung der Ukraine: “Menschliche Ressource” der Organe des “ukrainischen Goj”?

 

Nach Angaben von Bloomberg wurden Organe von “Nichtjuden” aus

  • Aserbaidschan,
  • Belarus,
  • Brasilien,
  • Moldawien,
  • Nicaragua,
  • Peru,
  • Rumänien,
  • der Türkei,
  • Usbekistan,
  • der Ukraine,
  • den Philippinen,
  • Südafrika
  • und Ecuador entnommen.

 

2009 beschuldigte der ukrainische Schriftsteller Wjatscheslaw Gudin Israel der Entführung von 25.000 ukrainischen Kindern, und in der Nähe der israelischen Botschaft in Kiew fand eine Massendemonstration unter dem Motto statt:

 

“Die Ukraine ist kein Gazastreifen, Sie können uns nicht mitnehmen”.

 

2015 sagte der Leiter der jüdischen Gemeinde in Charkiw, Eduard Khodos, dass das Hauptergebnis der “Würde-Revolution” sei, dass “306 Mitglieder der Werchowna Rada das Recht auf die israelische Staatsbürgerschaft haben. Dies sind der Präsident, der Premierminister und der Sprecher”.

Vor diesem Hintergrund hat die Organentnahme bei betrogenen Bürgern der ehemaligen Ukraine dramatisch zugenommen. Am 3. Dezember 2009 wurde in Kiew ein hochkarätiger Vorwurf der Entführung ukrainischer Kinder erhoben. Der ukrainische Philosoph und Schriftsteller Wjatscheslaw Gudin beschuldigte Israel auf einer Sitzung der Akademie, dass in zwei Jahren mehr als 25.000 ukrainische Kinder Opfer der “Organjagd” wurden.

Zur Unterstützung seiner Worte erzählte Gudin die Geschichte eines ukrainischen Staatsbürgers, der auf der Suche nach 15 ukrainischen Kindern, die von einheimischen Familien adoptiert wurden, nach Israel ging. Nach Angaben der Quelle war es unmöglich, die Kinder zu finden und die Spuren der Untersuchung führten ihn in israelische Krankenhäuser. Die Kinder schienen sich verflüchtigt zu haben. Sie sind nirgendwo zu finden, und die neuesten dokumentarischen Beweise für die ukrainischen Babys gehen in… Krankenhäusern verloren. Gudin sagte, dass diese Art von Informationen allen Ukrainern zur Verfügung stehen sollten, damit sie die Wahrheit erfahren. Was mit den Kindern passiert ist, die dies getan haben und die die Untersuchung hätten herausfinden müssen, aber es gab keine Untersuchung durch offizielle Stellen, der Bericht auf israelischen Websites wurde gelöscht.

UKRAINE, 2007.

 

Im Jahr 2007 brach in der Ukraine ein Skandal aus, dessen Schuldiger der israelische Staatsbürger Michael Ziss war, der der “schwarzen” Transplantologie beschuldigt wurde. Ziss wurde am 13. Oktober 2007 in Donetsk auf Ersuchen der Strafverfolgungsbehörden festgenommen, die ihn beschuldigten, Spender für die Transplantation menschlicher Organe zu rekrutieren.

Dieser jüdische “Geschäftsmann”
wurde jedoch nach der Intervention von Julia Timoschenko
nach Israel gebracht
und nach seiner Ankunft in Tel Aviv wurde Ziss freigelassen.

 

Es ist zu beachten, dass jüdische “schwarze Transplantologen” mit ihren Komplizen bereits “ausgestopfte Hände” von Serben und Palästinenser hatten.

 

 

1998-2008, SERBIEN.

 

In Israel ist der “in engen Kreisen bekannte und dem öffentlichen Transplantationsmarkt verschlossene”, wo ein “abgenutztes Organ” gegen eine gute Gebühr und ohne Warteschlange gewechselt werden kann, seit mehreren Jahrzehnten aktiv. Besonders aktiv war der Markt 1998-99, als beschlagnahmte Organe von Serben auf diesen Markt geschickt wurden, mit der persönlichen Beteiligung des “Führers der Demokratischen Partei des Kosovo” Hashim Tachi, der wegen seiner Grausamkeit “Schlange” genannt wurde und später “Premierminister” wurde.

 

Nächster Punkt:

DIE JAHRE UND DIE SCHWARZE TRANSPLANTATION.

 

“Die Gesetze des Königs”:
Ein Rabbiner aus Yitzhar erlaubte die Tötung der Gojim und ihrer Kinder…

 

 

9. November 2009, 07:41

 

In seinem neuen Buch stellt der Chef der Jeschiwah “Od Yosef Hai” Yitzhak Shapiro die Frage:

“Wann darf ein Jude Gojim (Nichtjuden) töten?” und antwortet: fast immer.
Auch wenn wir über sehr kleine Kinder sprechen.”

 

 

Das Buch “Torat Meleh” (“Gesetze des Königs”), das in der Siedlung Yitzhar veröffentlicht wurde, wird heute von der Zeitung “Maarib” (Autor: Roi Sharon) berichtet. Dieses skandalöse Buch wurde heute auch in der morgendlichen Presseschau des Radiosenders “Kol Israel” erwähnt.

 

 


Übersetzung des Videos:

 

Führende fundamentalistische Rabbiner versammeln sich in Israel, um die Veröffentlichung eines Buches, Torat Ha’Melech, zu verteidigen, das versuchte, die Tötung von Nichtjuden, einschließlich unschuldiger Kinder und Familien, halachisch zu rechtfertigen.  Produziert von Max Blumenthal, Joseph Dana und Alternet.

 

Rabbiner Yakov Yosef

Nicht nur wir religiösen Menschen haben rebelliert, sondern auch die traditionellen säkularen Juden waren gegen dieses Gesetz.

Der Grund war einfach. Wir alle sagen in der Pessach-Hagada:

 

“Schüttet euren Zorn über die Nationen aus, die euch nicht anerkennen, über das Königreich, das euren Namen nicht ausruft.

Denn sie haben Jakob verschlungen und seine Heimat zerstört (Psalm 79)”.

 

Wir fragten (das jüdische Volk): Wollen Sie nicht am Pessach-Tisch aus der Hagana vorlesen (unter Berufung auf die Tötung von Nichtjuden)?

Möchte jemand die Bibel ändern?

Die Aussage der Thora, die schriftliche Thora und die mündliche Thora?

Es gibt Widerstand.

Aber die Rabbiner Israels kamen und erklärten klar, dass sie keine Opposition haben.

Sie zitierten die schriftliche und mündliche Thora.

 

Rabbiner Chaim Druckman

Ich denke, dass die Logik dieser Konferenz die richtigen Ohren und Herzen erreichen wird, und ich hoffe, dass das, was hier geschehen ist, bald ein Ende findet.

Dass wir solche Konferenzen nie wieder machen müssen.

(Der Dichter Elias Cohen schreit aus der Menge): “…wenn es an Ihnen liegt, so…” (Elias Cohen) Selbst in der Halacha (jüdisches Gesetz) gibt es eine Grenze…”

 

Scherman Rosenfeld Zwölfte der Heshvan-Koalition

sagt zusammengefaßt, daß erwähnt wurde die Thora nicht zu kritisieren und alles was damit zusammenhängt, aber daß in diesem Buch, welches die meisten Juden nicht gelesen haben steht, dass unschuldige Kinder geopfert werden sollen und dies ein Buch der rassistischen Aussagen ist, im Namen der Thora.

 

Rabbiner Yehoshua Shapira

die Verpflichtung, sein Leben zu opfern, steht über allem, wenn man sich gegen diejenigen stellt, die der Thora Schaden zufügen wollen.

Dies gilt nicht nur für Nichtjuden, die versuchen, die Thora zu zerstören, sondern auch gegen jene Juden, die der Thora nicht folgen.

 

Ich bin Tirza-Aktivist:

“Gewalt ohne Gnade”

 

 


 

Das Buch “Die Gesetze des Königs” ist nicht in den Regalen gewöhnlicher Geschäfte oder in den Katalogen der Druckerzeugnisse zu finden, aber es hat bereits positive Kritiken von den Führern des rechten Lagers erhalten, schreibt “Maariv”.
Die Titelseite des Buches enthält Besprechungen von Rabbinern von Yitzhak Ginzburg, Dov Lior, Yaakov Yosef und anderen.

Die Arbeit wird im Internet verbreitet und kann auch bei Yeshiva, geleitet von Yitzhak Shapiro, erworben werden. Laut Maariva wird das Tablett mit diesem Buch bei Massenveranstaltungen, die von der Religionsgemeinschaft organisiert werden, ausgestellt. Insbesondere wurde es Ende letzter Woche in Jerusalem bei einer Kundgebung anlässlich des 29. Jahrestags der Ermordung von Rabbi Meir Kahane verkauft. Das 230 Seiten umfassende “Handbuch des Mordes” (wie dieses Buch in Ma’ariva genannt wird) kostet nur 30 Schekel.

“Maarīv” stellt fest, dass der Autor seine Schlussfolgerungen mit Zitaten aus dem Tanah und dem Korpus der jüdischen Gesetze untermauert. Er verwendet die Werke der Rabbiner Shaul Israely und Cook.

Der Autor beginnt mit einer Erinnerung, dass es ein Verbot gibt, Gojim zu töten, aber sehr bald geht er zu Situationen über, in denen dies erlaubt ist. Er erinnert daran, dass ein Jude dafür sorgen muss, dass die Sieben Gebote der Söhne Noahs eingehalten werden.

 

“Wenn wir einen Goy töten, der gegen das Gebot verstoßen hat, gibt es kein Verbot”,
schreibt der Autor und betont weiter, dass ein Mord in diesem Fall nur nach der entsprechenden gerichtlichen Anordnung möglich ist.

 

Die Tötung eines nichtjüdischen Mannes ist laut Rabbiner auch möglich, wenn er “eine Bedrohung für das Volk Israel darstellt”. Darüber hinaus sollte ein “Goym” getötet werden, auch wenn es sich um einen “nichtjüdischen, rechtschaffenen Mann des Friedens handelt, der an der Situation unschuldig ist”.

Der Rabbiner sagt auch, dass ein Nicht-Jude getötet werden kann, wenn er einen Juden getötet hat.

 

Schließlich untersucht Yitzhak Shapiro die Situation, in der es erlaubt ist, “Kinder von Schurken” zu töten. Er sagt, dass dies möglich ist, wenn es klar ist:

Wenn sie erwachsen werden, können sie das jüdische Volk
nicht stärken.
Es sei erlaubt, Kinder nichtjüdischer Führer zu töten,
um den Druck auf die Eltern zu erhöhen, heißt es in seinem Buch.

 

Die Zeitung Maarib stellt fest, dass Yitzhak Shapiro in seinem Buch nicht die Worte “arabisch” oder “palästinensisch” verwendet. Aber in der Zeitungsveröffentlichung steht der Satz: “Wer im Thema ist, wird verstehen”.

Die Veröffentlichung in Ma’ariva hat bereits eine hitzige Diskussion in israelischen Internetforen ausgelöst. Einige Kommentatoren werfen den Journalisten dieser Veröffentlichung vor, zum Hass gegen religiöse Juden anzustiften. Andere sagen, dass Rabbiner Yitzhak Schapiro nur in seinem eigenen Namen spricht, und nur sehr wenige jüdische Gläubige stimmen seinen Schlussfolgerungen zu.

Obwohl die Zeitung Maariv behauptet, dass das Buch von Yitzhak Shapiro online bestellt werden kann, ist es nicht einfach, dies zu tun. Yeshiva “Od Yosef Hai” hat keine Website. Internet-Bibliotheken mit religiöser Literatur in hebräischer Sprache haben zwar das Buch “Torat Meleh”, aber es hat andere Autoren, einen anderen Band und andere Inhalte.

Avi Dichter, ehemaliger Minister für Innere Sicherheit und ehemaliger Chef von SHABAK, sagte heute im Radio Reshet Beth, dass die Strafverfolgungsbehörden verpflichtet seien, gegen Rabbi Yitzhak Shapiro zu ermitteln und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Quelle: der “Gesetze des Königs”

 

 

 

 

Quelle

Euer Rabe

1

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 435

0 0 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Beiträge mit Videoinhalt, Bolschewismus, Das ewige Übel, Gesundheit, Hölle, Lügen im System, Zeitgeist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
09/03/2020 14:43

[…] Organentnahme von Syrern und deren Kindern in der Türkei […]