Alle Christen sind Gehörnte »» Teil 4.2 «« Alexandria/Wintersonnenwende/Mord/Zerstörung/Halleluja-Fluch/Zölibat

Verbreite diese Seite:

2


Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

weiter geht es hier mit den Zitaten der Päpste und Kirchenfürsten.

 

 

Schon erstaunlich was da zutage gefördert wird und mit welcher Arroganz
von oben herab die Menschen regiert
wurden und werden.

 

 

Wer sich nicht regieren lassen wollte, der fiel der “heiligen Inquisition” zum Opfer
und wurde auf bestialische Art und Weise
des eigenen Lebens beraubt.

 

 

 

 

Wissen war Gelehrten Sache.
Die meisten Menschen waren damals noch ungebildet und auf das vorgekaute Weltbild angewiesen.

 

Dabei wurden genau den Gelehrten, die nicht christlich waren,
alle Bücher beschlagnahmt, versteckt oder
ganze Bibliotheken in Brand gesteckt.

 

 

Wir werden auch sehen, dass der derzeitige Papst selbst
von der Gleichheit der 3 Religionen spricht,
die sich ausschließlich durch eine andere Ansprache an “Gott” wenden,
jedoch dabei immer ein und der gleiche “Gott”
angesprochen wird. 

 

 

Juden, Christen und Muslims haben die SELBE Religion, sie stammt aus der selben Feder und verfolgen die gleiche Agenda.

 

 

Die Beweislage ist erdrückend und der Versuch nun doch noch als Christ mit heiler Haut davonzukommen,
indem die verwirrenden Aussagen der Bibel zitiert werden, kann ganz schnell abgeschmettert werden.

 

 

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. 

 

 

Wir sind auf einem guten Weg.

 

 

Weiter gehts Kameraden…

 

 

Wenn du irgendeinen Laien schlecht über das den christlichen Glauben sprechen hörst, dann verteidige es nicht mit Worten, sondern mit dem Schwert, welches du, soweit es geht, in deren Leib rammen sollst.

 

Ungefähr zur gleichen Zeit hielt sich der hl. Augustinus (430) in Rom auf und schilderte seine Erfahrung in seinen “Bekenntnissen” (VIII, 2).

Er schrieb,
dass “die ganzen Adligen” nichts von einer neuen Religion wussten, die angeblich von den Evangelien der “Neuen Zeugnisse” ausging.

Mit »Adligen« meinte er nicht nur die wohlhabenderen Patrizier, sondern die ganzen offiziellen und
kultivierten Klassen.

So waren die Evangelien in der “Heiligen Stadt” im vierten und fünften Jahrhundert unbekannt, und das blieb etwa 1400 Jahre später unverändert.

Der Beweis dieser Behauptung findet sich in den Worten von Reverend JA Clark,
der dies 1838 während einer religiösen Reise nach Rom in einem Brief an seine Familie in Philadelphia schrieb:

“Die Bibel in Rom ist ein seltsames und seltenes Buch. Die einzige Ausgabe, die hier verkauft werden darf, besteht aus fünfzehn großen Bänden, die mit päpstlichen Kommentaren gefüllt sind. Natürlich können nur die Reichen eine Kopie der Schrift kaufen. In der Tat wissen sehr wenige gewöhnliche Menschen, was wir mit der Bibel meinen “.

Die heutige Kirche weiß, dass dies wahr ist und gesteht, dass die Geschichten in der Tora

“fiktiv rückwärts projiziert”

wurden
(New Catholic Encyclopedia, Bd. II, S. 656),


und diese Aussage wird durch eine andere gelehrte Meinung unterstützt, die sagt

“Wir können nicht von der Tora als von irgendeinem Teil der Geschichte sprechen”
(Encyclopedia Britannica, Bd. III, 11. Ausgabe, 1910, S. 864).

Im Großen und Ganzen bestätigt die Kirche, dass “keine bestimmte Chronologie des Alten Testaments gegenwärtig verfügbar ist” (ebd.),

Und das ist eine Art zu sagen, dass die Bibel nicht historisch ist.

 

 

 

St. Augustinus, 354-430

Es gibt eine andere Form der Versuchung, die noch
gefährlicher ist.
Dies ist die Krankheit der Neugier.
Das ist es, was uns dazu treibt, die Geheimnisse der Natur zu entdecken, jene Geheimnisse, die jenseits unseres Verständnisses liegen, die uns nichts nützen können und die der Mensch nicht lernen sollte.

 

Tod des Geistes, genau hier, Leute.

 

 

Bischof Cyprion von Karthago, 251

lobte die gegenwärtige Verbreitung der Seuche,
weil sie “christlichen Jugendlichen erlaubt habe, zu sterben, während sie noch in einem Zustand der Jungfräulichkeit leben”.


Preiset den Herrn!

 

 

Prudentius, römisch-christlicher Dichter, 348-413

Folge dem Lehrer, der das Zepter führt.
Er warnt davor, den bösen Irrtum und Aberglauben unserer Vorfahren aufzuheben.


Jaja, die Juden haben dir die Wahrheit gegeben.

 

 

Papst Liberius, 354

Erlass, das Geburtsdatum Jesu auf den traditionellen heidnischen Feiertag der Wintersonnenwende, 25. Dezember, zu platzieren.

 

Bemerkenswerterweise wissen Christen das immer noch nicht.
Und wie könnten sie auch – sie denken ja,

es steht in der Bibel geschrieben, die sie nie gelesen haben!

 

 

Julian II., Letzter heidnischer Kaiser von Rom, 363

Getötet von einem christlichen Soldaten seiner eigenen Armee, der bei einem Feldzug gegen das Partherreich von hinten erstochen wurde.

 

 

Christian Kaiser Jovian, 364

Steckte die Bibliothek Antiochia an, die vom heidnischen Kaiser Julian stark bestückt war.


Scheint so, als konnte er es kaum erwarten, den Thron zu besteigen;
hat sehr wahrscheinlich auch die christlichen Soldaten
selbst bezahlt.

 

 

Das Jahr 382

Die jüdische Formel Hellelu-Yahweh (Halleluja, Ehre sei Jahwe) wird in die christlichen Messen eingeführt.

 

Ist das so?

 

 

Bischof  Theophilus, 391

zerstört die Bibliothek von Alexandria, tötet Heiden,
die es verteidigten.
Bis heute erzählen Christen uns “Heiden”, dass wir kein eigenes “Buch” haben.

 

Ich nenne sie –  Gesichter zum reinschlagen.

 

 

 

Christlicher Kaiser Theodosius I 394, hat die olympischen Spiele verboten, weil sie eine profane weltliche Huldigung an die Gesundheit, Schönheit und Stärke sei, welche eindeutig Merkmale der Heiden seien.

 

 

Christian Kaiser Honorius, 410

erlaubte Umwandlung der heidnischen Tempel zum Christentum.

 

 

Erzbischof Cyrill von Alexandrien, 415

befiehlt dem christlichen Mob,
den Mathematiker und Philosophen Hypatia zu töten.

Er wurde geschlagen, nackt durch die Stadt geschleift, vergewaltigt und schließlich mit abgeschälter Haut getötet,
sein Fleisch in Stücke gerissen
und seine Knochen zu Asche verbrannt.
Mit anderen Worten, unser Volk wurde mit dem Aufkommen des Christentums wild.

Reine Wilde.

 

 

 

Christlicher Kaiser Theodosius II, 435

bringt die Todesstrafe für Ketzer und Heiden. Nur das Judentum ist neben dem Christentum als Religion erlaubt.


Nun, hey, ich will verdammt sein.

 

 

 

Papst Bonifatius IV, 609

verwandelte das Pantheon in Rom in eine Kirche.
Es war allen olympischen Göttern gewidmet worden; jetzt war es der heiligen Maria und allen christlichen Märtyrern gewidmet.

 

 

 

Hl. Ignatius von Loyola, kryptojüdischer Gründer der Gesellschaft Jesu, Jesuiten, 1491-1556 –

Ich würde es als eine besondere Gnade von unserem Herrn sehen, aus der jüdischen Linie abzustammen
…Warum vorstellen!
Dass ein Mann ein Blutsverwandter von Christus, unserem Herrn und unserer lieben Frau, der glorreichen Jungfrau Maria sein könnte!

 

Er hofft darauf,
als wäre es nicht sowieso schon Teil der angeblichen Prophezeiung
des Buches.
Das zeigt auf, das niemand die verdammte Bibel gelesen hat.

 

 

 

Alfonso Cartagena, 2. Sohn des Rabbi von Burgos, später bekannt als Erzbischof Paul, 1384-1456 –

Die katholische Kirche ist die natürliche Heimat der Juden.

 

Warum, wer hätte das gedacht?
Gut, dass er es uns gesagt hat!

 

 

 

William Dowsin, von der Regierung beauftragt, eine Tour durch Ost Anglia zu machen, um Bilder in Kirchen zu zerstören

Wir haben ungefähr hundert abergläubische Bilder zerbrochen;

und sieben Mönche, die eine Nonne umarmen;

und das Bild von Gott und Christus;

und verschiedene andere sehr abergläubische;

und 200 waren zerbrochen, bevor ich kam.

Wir nahmen 2 päpstliche Inschriften mit Ora pro nobis weg und schlugen ein großes Steinkreuz auf der Spitze der Kirche nieder.

 

 

Jesuiten Heiliger Franz Xaver:

Wenn ich damit fertig bin, die Menschen zu taufen,
befehle ich ihnen, die Hütten zu zerstören, in denen sie ihre Idole aufbewahren;
und ich lasse sie die Statuen ihrer Idole in kleine Stücke zerbrechen, da sie jetzt Christen sind.
Wenn alle getauft sind, befehle ich, alle Tempel ihrer falschen Götter zu zerstören und alle Götzen in Stücke zu zerbrechen.

 

 

Philosophie galt als gefährlich für das Christentum.
Philosophen wurden verfolgt und ihre Bücher verbrannt.

 

Das war die Verfolgung, die Männer des Lernens dazu brachten, ihre eigenen Bibliotheken zu zerstören, anstatt zu riskieren, dass ein Band von einem christlichen Informanten gesehen wurde.

Die wenigen intellektuellen Christen die es gab, musste sich davor hüten, die Sensibilität der weniger intellektuellen Mehrheit zu verletzen.. Der Philosoph Boethius zum Beispiel wurde im sechsten Jahrhundert von dem frommen Christen Ostrogoth Theodorich getötet.
Er soll sein Ende gefunden haben, indem  eine Bogensehne um seine Schläfen gezogen wurde, bis seine Augen aus seinem Kopf hervorkamen.


Sein Tod markierte das Ende der klassischen Tradition des Lernens.

 

Der Verlust durch christlichen Vandalismus – sowohl absichtlich als auch beiläufig – ist unkalkulierbar, aber das Ausmaß davon lässt sich anhand der überlebenden Fetzen abschätzen.

Tacitus´s überlieferte Geschichten und Annalen sind beide unvollständig.

Ein Manuskript von Lucretius ‘De Rerum Natura,
“Über die Natur des Universums”,
überlebte das Mittelalter.

Livys verlorene Werke umfassen seine 142-Bände-Geschichte Roms, von denen nur ein kleiner Teil überlebt hat.

Plinius der Ältere schrieb zahlreiche Werke, von denen nur seine Historia Naturalis überlebte.

Es gibt natürlich keine Möglichkeit herauszufinden, wie viele hundert oder tausend wichtige Werke vollständig verschwunden sind – ohne auch nur einen Anhaltspunkt in übriggebliebenen Werken zu finden.

Die gesamte Literatur, einschließlich der Bibel, wurde der gesamten Bevölkerung verboten.

Die wenigen, die lesen durften, waren auf Gebetbücher und christliche Legenden beschränkt.

Andere Bücher wurden in der Regel zerstört
oder in Klöstern versteckt.

Tanz wurde als heidnisch verboten weil es dazu anregte, Lust zu fördern. Musik und Gesang wurden regelmäßig auf Kirchenmusik beschränkt. Sonst galten sie als satanisch.

Die klassische Oper starb unter der christlichen Vorherrschaft aus – sie wurde im 16. Jahrhundert wieder eingeführt.

Straßen und Viadukte wurden genutzt, aber nicht gepflegt. Sie überlebten nur deshalb in weltliche Zeiten, weil sie so gut gebaut waren.

Kirchenvandalismus richtete sich nicht nur gegen Nicht-Christen.

 

  • Christen verfolgen seit fast zweitausend Jahren auch andere Christen
  • und verwüsten ihre Besitztümer –
  • töten sie wegen Ketzerei,
  • verbrennen ihre Bücher wegen Blasphemie
  • und zerstörten ihre Ikonen wegen Gottlosigkeit.
  • In den ersten Jahrhunderten geschah dies überall in der Christenheit,
  • gefolgt von Ikonoklastenkriegen in der orthodoxen Kirche
  • und Glaubenskriegen im katholischen Westen.

 

 

Lasst uns also alles bis jetzt abschließen:

 

  • Die Bibel ist ein jüdisches Märchen,
  • das aus gestohlenem Material besteht,
  • aber sorgfältig geplant und entworfen wurde,
  • um Menschen einer Gehirnwäsche zu unterziehen
  • und eine Grundlage für ihre Neue Weltordnung zu schaffen.
  • Sie führten den gesamten Vorgang des Christentums in unsere Ländern ein.
  • Alle Elemente der NWO-Propaganda, die bereits stark vorhanden sind, haben ihre Grundlage in der Bibel –
  • sei es das Alte Testament
  • oder das Neue Testament.
  • In dem Moment, als das Christentum in Europa Fuß zu fassen begann, war alles verloren.
  • Unsere gesamte Kultur, Geschichte, Wissenschaft, Philosophie und Rassenintegration war verschwunden.
  • Es hat alles zerstört. Und das wegen der jüdischen Bibel,
  • wegen der Juden und ihrer Gebote, die ihnen sagt, dass wenn sie ein Territorium betreten – alles dort zerstört und in die Verehrung ihres eigenen Gottes verwandelt werden muss.

 

Sie führten sogar Halleluja ein,
um den jüdischen Gott jeden Tag zu loben.

Von diesem Moment an kontrollierten sie die Ausbreitung dieses Giftes und
dieser Krankheit.

 

Wir leben eine jüdische Lüge,
die im 21. Jahrhundert ihr Endziel erreicht hat.

 

Ach,
zur gleichen Zeit haben wir es geschafft, alle ihre Lügen zu entlarven –

 

Bleibt die Frage:

Können wir unsere Leute überhaupt aufwecken?

 

 

 

 

Weiße christliche Nationalisten können einfach nicht verstehen,
dass alle drei abrahamitischen Glaubensrichtungen
über denselben Gott sprechen.

 

  • Derselbe jüdische Gott.
  • Jesus setzt das Werk Moses fort,
  • ist der angebliche Sohn des HERRN,
  • derselbe Jahwe, der Moses die Gebote gegeben hat als eine Stimme aus einem Feuer.
  • Jesus setzt den Weg von Moses fort, wie wir in den 3.0 etc. Teilen “alle Christen sind Gehörnte” Artikel gesehen haben.
  • Der Koran beginnt damit, dass Allah über Adam und Eva spricht, die Kinder Israels, Moses und die aus Ägypten fliehenden Juden – es ist dasselbe jüdische Märchen,
  • Es sind dieselben Juden, die dieselbe Lüge verkaufen

 

 

Außerdem erinnert mich die Stimme aus dem Feuer an unseren alten Freund Sauron,
meinst du nicht auch?

 

Aber beachte,

  • diese 3 abrahamitischen Glaubensrichtungen haben wahrscheinlich über eine Milliarde Menschen getötet –
  • und anstatt die Quelle von ihnen anzugreifen,
  • sollen wir uns in ihnen vereinen.
  • Die Juden kennen keine Scham, sie sind die Inkarnation des Bösen.

 

Wir haben so weit aus dem Text gesehen, wie dumme Leute einmal mit der biblischen Krankheit infiziert werden. Zweifle nicht daran – unser Volk ist so dumm wie diese frühen Christen damals – vielleicht sogar mehr als sie waren.

 

All diese Zerstörung wurde jedoch von einem weiteren wichtigen Detail begleitet:
der Einführung von Nonnen und Priestern, die keine Kinder haben würden.

 

Dies war nur ein weiterer passiver Genozid an unserer Rasse, der dazu führte, dass wir in das Mittelalter zurückfielen – wer weiß, wo wir jetzt gewesen wären, hätten uns die Juden nicht mit ihrem Gift infiziert!

  • Aber der massive Völkermord an den Europäern durch die Kirche wurde nicht nur wegen der jüdischen biblischen Gebote begangen,
  • nicht nur wegen der Machtgier,
  • nicht nur durch erzwungene Bekehrung,
  • sondern auch wegen der – Ketzerei
  • wo zu einem bestimmten Zeitpunkt die Tat des anderen Denkens  bestraft wurde; etwas, das uns heute wieder recht vertraut ist.

 

 

Du siehst,
alle jüdischen Ideologien basieren auf Ketzerei

– sie weisen immer auf eine Gruppe hin, die der “Teufel” ist und die einzige Lösung,
die sie anbieten, ist es,

sie zu genozidieren.

 


Nun, im Falle des Christentums hatte dies zu den Inquisitionen geführt:

 

Die Wurzel  des Wort Inquisition bedeutet so wenig böses wie die primitive “Erkundigung” oder das Adjektiv wissbegierig.

Aber so wie Wörter und Personen ihren Charakter durch schlechte Assoziationen verlieren, so ist “Inquisition” berüchtigt und abscheulich geworden wie der Name einer Exekutivabteilung der römisch-katholischen Kirche. Alle Verbrechen und alle Laster sind in diesem einen Wort Inquisition enthalten.

  • Mord,
  • Raub,
  • Brandstiftung,
  • Empörung,
  • Folter,
  • Verrat,
  • Täuschung,
  • Heuchelei,
  • Begierde,
  • Heiligkeit.

 

Kein anderes Wort in allen Sprachen ist so hasserfüllt wie dieses,
das seine abscheuliche Vorherrschaft seiner Verbindung mit der
römischen Kirche verdankt.

 

In der dunklen Seite der christlichen Geschichte beschreibt
Helen Ellerbe,
wie die gleichen Männer, die sowohl Staatsanwalt als auch Richter waren,
über das Urteil der Kätzerei entschieden hatten.

Sobald ein Inquisitor in ein von Kätzerei
heimgesuchtes Viertel kam,
wurde allen eine 40-tägige Gnadenfrist erlaubt,
die durch den Widerruf ihres Glaubens ein Geständnis ablegen wollten..

Nachdem diese Gnadenfrist beendet war,
wurden die Bewohner aufgefordert, vor dem Inquisitor zu erscheinen.

Bürger, die der Kätzerei beschuldigt waren, wurden mitten in der Nacht aufgeweckt, bestellt, wenn nicht gar geknebelt und dann zur näheren Untersuchung in das heilige Gebäude oder Inquisitionsgefängnis
geführt.

 

Man kann sich den Schrecken,
der durch die Bibel, das Judentum und das Christentum in unsere Länder gebracht wurde,
nicht vorstellen.

 


Du darfst nie vergessen,
woher diese kranken Ideen kommen


– aus der Bibel –


und woher sie kommt


– von den Juden.

 

Du darfst diese Verbindung niemals vergessen.

 

 

Wir waren Opfer der jüdischen Gehirnwäsche und wurden später von den Juden benutzt,
um ihre biblische Prophezeiung in der ganzen Welt durchzuführen.

 

Es gibt einen wichtigen Faktor den man hier verstehen sollte

– die Juden wussten immer, was ihre Bibel sagt! –

Unsere Leute, selbst die höchsten Priester und Päpste, haben es nie getan…

 

 

 

Teil 1.0 Teil 1.1 Teil 2.0 Teil 2.1 Teil 3.0 Teil 3.1
Teil 3.2 Teil 3.3 Teil 3.4 Teil 4.0 Teil 4.1 Teil 4.2
Teil 4.3 Teil 4.4 Teil 5.0 Teil 5.1 Teil 5.2 Teil 5.3
Teil 6.0 Teil 6.1 Teil 6.2

Euer Rabe

 

2

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 206

0 0 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Christentum & Islam, Das ewige Übel, Hist. Wissen und Fakten, Hölle, Kaninchenbau abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments