Die Relativitäts-THEORIE und schwarze Löcher auf dem Prüfstand

Verbreite diese Seite:

2


Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

 

heute kommt die WISSENSCHAFT zur Fliegenden Wahrheit.

 

 

Ein neues Terrain,
welches nicht ganz ohne Verständnisschwierigkeiten auskommt.

 

Das Wort an sich, Relativitätstheorie (kurz RT), zeigt schon,
dass es sich ausschließlich um eine THEORIE handelt,
so wie die Evolutions-THEORIE,
rein hypothetisch und im Grunde JENSEITS von Wissenschaft
agiert.

 

Die Evolutions-THEORIE könnte man besser als

ASTROLOGIE
oder
LESEN AUS DEM KAFFEESATZ

bezeichnen.
Das würde dem Ganzen schon eher Nahe kommen.

 

 

Wir müssen verstehen, dass die Worte,
welche JENE wählen,
uns einen Fingerzeig auf ihren Betrug geben,

aber durch die Verherrlichung der Wissenschaft, diese Offenbarung in den Hintergrund gerät und für uns nicht so einfach
zu entdecken ist.

 

 

Auch dies sind SATANISCHE/JÜDISCHE
Rituale.

 

 

Kamerad AS hat ein Buch über die RT und die Widerlegung dieser Theorie geschrieben.

 

Seine Ausführungen sind verständlich geschrieben,
so dass auch ein Laie folgen kann.

 

 


Natürlich geht selbst die einfachste Erklärung stetig mit Voraussetzung einiger Begriffe einher, die ich dann per Netzlink eingebunden habe.

 


Hier soll in erster Linie ein Verständnis über diese Theorie geschaffen werden
und wie man deren vermurkstes, vermanschtes Judenhirn,
als Erschaffer,
darin erkennt.

 

 

Im Grunde sind die vielen Wissenschaften für den Laien nicht verstehbar,
weil die Grundvoraussetzung zum Verständnis (Schulbildung und Studium)
fehlt.

 

 

Das soll uns aber nicht abhalten unseren menschlichen Verstand einzusetzen und jegliche Wissenschaft auf den Prüfstand zu stellen.

 

 

So wie die Vril Kraft als Ursache für die RFZ (UFOs) angesehen werden kann,
zeigt sie uns auf,
dass auf Grund des Wissens von Viktor Schauberger, eines Naturforschers ohne Studium an Universitäten,
zustande kam.

 


Die einfache Beobachtung der Natur,
das Einsetzen unseres arischen Verstands in der Analyse und Findung von Zusammenhängen,
hat die Technik des Antriebs, ohne Zufuhr von externen Energiemitteln
(Strom, Radioaktivität, Treibstoff),
möglich gemacht.

 

 

Ich möchte damit sagen, dass WIR mit unserem arischen Verständnis,
auch ohne externe Wissenschaft
(zumal diese heutzutage ausschließlich jüdisch ist)
begreifen können.

 

 

Wagen wir uns heran und erkennen den großen Betrug,
der uns als Wissenschaft verkauft werden soll, indem uns weisgemacht wird,
dass wir nur ein paar dumme und niedrige Sklaven sind,
die mit dem Wissen der jüdischen Eliten
nicht mithalten können.

 

 

 

Ich freue mich auf den ersten wissenschaftlichen Artikel und bin gespannt,
wie er bei Euch Anklang findet.

 

 

 

Das Buch des Autors ist, na wie kann es anders sein,
von Verlagen abgelehnt worden,
aber was wäre unser Widerstand gegen die jüdische Einflußnahme, wenn wir derem Treiben nichts entgegenhalten würden.

 

 

 

Ich werde im Anschluß  and diesen Artikel, noch einen kleinen Artikel über das jüdische EINSTEIN – MONSTER herausgeben.

 

 

Es kann gut sein,
dass auch dieser Artikel ein Grund mehr für JENE ist, die Attacken gegen diese meine Weltnetzseite zu verstärken.

 

 

Wir werden sie auflaufen lassen und aufzeigen, das arischer Geist und Entwicklung auch in der Computertechnologie/Programmierung
eine WAND aus Feuer ist, die selbst
GKT Wesen nicht zu
durchbrechen vermögen.

 

 

 

An dieser Stelle einen großen Dank an den
Server Admin.

 

 

 

Los gehts….

 

 

 

Die Relativitätstheorie ist eine recht seltsame Theorie. Was den Begründern und den Verfechtern dieser Theorie in den Kram passt, wird mit den schönsten Worten und mit dem Brustton der totalen Überzeugung immer wieder und unverdrossen der Welt offeriert.

 

 

 

 

Was jedoch nicht in deren Gedankenwelt passt, wird verschwiegen oder verdreht. Dabei scheut man sich noch nicht einmal davor, das selbst zum Axiom erhobene 2. Postulat von Einstein schmählich zu verlassen und statt dessen wie erwünscht eine Lichtgeschwindigkeit darzustellen, welche urplötzlich nicht mehr dem heiligen 2. Postulat der Relativitätstheorie gehorcht.

Leider muss man, um dies zu erkennen tiefer in die Gedankenwelt der Anbeter der Relativitätstheorie dringen.
Die Relativitätstheorie begründet sich auf die zwei Postulate, welche der heilige Einstein von sich gegeben hat.

Das erste Postulat, das Postulat über die Gleichberechtigung aller Inertialsysteme, ist eine grundlegende Voraussetzung zur Erkennung der physikalischen Gegebenheiten und eigentlich nicht erwähnenswert, ja, wenn es nicht das 2. Postulat geben würde. Im zweiten Postulat wird die Invarianz der Lichtgeschwindigkeit postuliert:

 

 


Die Geschwindigkeit des Lichtes bleibt gleich, unabhängig davon,
ob die Lichtquelle sich bewegt oder nicht oder ob der Beobachter sich bewegt oder nicht.

 

 

 

Die Anwendung dieses Postulats verlangt die Verbiegung von Zeit und Raum. Raum und Zeit werden ihrer Unabhängigkeit beraubt. Die Zeit wird zur 4. Dimension, die beliebig hin und hergeschoben werden kann. Es werden Zeitreisen möglich und die Fantasien erreichen ungeahnte Auswüchse.

 

 

 

 

Der Raum wird gebogen,
verschoben, gedrillt und mit der Zeit zu einem verflochtenen Wirrwarr verbunden.

 

 

Aber selbst, wenn die Prinzipien der Relativitätstheorie konsequent angewendet werden, erkennt man beim genaueren Hinsehen, dass sich diese Prinzipien selbst in den Schwanz beißen und in unauflösliche Widersprüche verstricken.

 

Mir ist es bisher nicht gelungen, hinter das Geheimnis
zu kommen,
wann welche Prinzipien anzuwenden sind und wann diese einfach weggelassen werden dürfen.

 

Ich glaube es geht nur darum, den Zweck zu heiligen.

 

 

Schon die Festlegung der immer gleichen Geschwindigkeit, ist nicht nur ein Diktat, sondern eine blanke Überheblichkeit, die ihresgleichen sucht.
Aber selbst, wenn wir diese Konstanz der Lichtgeschwindigkeit als die heilige Voraussetzung zum Erkennen der Welt anerkennen und damit versuchen grundlegende physikalische Erscheinungen zu beschreiben, so führt dies zu unüberbrückbaren Widersprüchen.

 

 

Hier nur einige,
wobei sich die Liste beliebig verlängern lässt.

 

 

 

 

 

1. Betrachten wir zunächst eine lange Stange, die senkrecht vom Erdboden in den Himmel reicht. Besser wir richten einen Laserstrahl senkrecht in den Himmel. Mit der Erddrehung wird dieser Lichtstrahl mitgenommen und auf jedem Teilstück des Lichtstrahls herrscht dann die gleiche Zeit. Im Laufe eines Tages vergehen auf jedem Teilstück genau 24 Stunden.

Nach der RT jedoch erfährt der Raum in der Nähe einer gravitativen Masse eine Zeitveränderung, die sogenannte gravitative Zeitdilatation. Dann müsste sich die Bewegung der Stange mit der Veränderung des Zeitflusses ändern und zwar entsprechend des Zeitflusses. Die Stange müsste sich verbiegen. Mit Sarkasmus könnte man behaupten, dies sei die Ursache für die Luftbewegung um die Erde und die Ursache für die Erdbeben.

Die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit bedingt nach Einstein die Verbiegung von Raum und Zeit. Nach dem berühmten Herrn Einstein wird die Zeit im Einflussbereich von Gravitation langsamer. Der obere Teil der Stange befindet sich danach in einem schnelleren Zeitfluss. Die Zeit am oberen Teil der Stange vergeht schneller und müsste der übrigen Stange vorauseilen.

2. Auch, wenn eine gravitative Zeitdilatation nicht auftritt, so wollen wir doch im Weiteren dies annehmen.
Also, nach der RT, wird der Fluss der Zeit im Schwerefeld einer Gravitation langsamer.

Ein Stein, der aus den Weiten des Alls in den Bereich der Erdgravitation gelangt, wird immer schneller. Denken wir uns die Wirkung der Luftreibung weg, so wird die Geschwindigkeit eines Steines im Gravitationsfeld der Erde um 11 140 m/s erhöht. So wird es auch von den Verfechtern der RT gesehen.

Jedoch, da sich nach der RT die Geschwindigkeit des Lichtes nicht verändern kann, das Licht dennoch die Energie des Gravitationsfeldes aufnimmt, wird die Raumzeit entsprechend angepasst.
Eine elektromagnetische Welle erfährt nach der RT keine Veränderung der Geschwindigkeit, wohl aber gelangt diese Welle nach der RT in einen Raum, in dem die Zeit langsamer vergeht. Da der Zeitfluss langsamer geworden ist, passen nun mehr Wellen in den Takt (Z.B. einer Sekunde). Die Frequenz erscheint erhöht, wie dies auch experimentell bestätigt wird.

Hierbei wirft sich eine Frage auf: Was ist mit dem Beobachter, der auf der Erde sitzt und die Frequenz der ankommenden Welle ermittelt. Der Beobachter auf der Erde ist dem Gravitationsfeld der Erde ausgesetzt. Auch für ihn und seine Messapparaturen geht die Zeit langsamer. Die Zeit für die Lichtwelle geht dabei exakt genauso viel langsamer wie für den Beobachter. Wie also sollte ein Beobachter eine Frequenzveränderung erkennen.

Das ist vergleichbar mit einem Passagier in einem geschlossenen Waggon, der die Geschwindigkeit ermitteln soll und dabei nur die Wände von Innen sehen kann.

 

 

Es bleibt nur eine Schlussfolgerung:

 

Bei konsequenter Anwendung der Prinzipien der RT ist es unmöglich, die Frequenzveränderung eines Signals aus dem Orbit zu erfassen.

3. Es ist seltsam, Entweder hat man sich abgestimmt, oder es wird fleißig abgeschrieben.
In allen zugänglichen Veröffentlichungen wird immer wieder der gleiche Unsinn verbreitet:

 

 

Licht kann ein Schwarzes Loch nicht verlassen,
da die Lichtgeschwindigkeit der EM Welle kleiner ist, als die Fluchtgeschwindigkeit,
die benötigt wird,
um aus dem Potential der Gravitation zu gelangen.

 

 

 

 

 

 

Zugegeben,
das klingt zunächst recht einleuchtend.

 

 

Jedoch, um die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit festzunageln, wird die Raumzeit entsprechend verbogen.
Aber bei der Frage des Austritts von Licht aus dem Inneren eines Schwarzen Loches wird auf einmal die Raumzeit nicht mehr beachtet.
Wenn Licht immer die gleiche Geschwindigkeit aufweist, so ist nicht einzusehen, weshalb dieses Licht nun beim Austritt aus einem Schwarzen Loch plötzlich kleiner werden kann und sogar zu Null wird.

Bleiben wir bei der von der RT angenommenen immer und unter allen Umständen gleichen Lichtgeschwindigkeit, so weist ein Lichtstrahl, der vom Kern eines Schwarzen Loches abgestrahlt wird auch immer die gleiche Geschwindigkeit auf. Dabei durcheilt er Gebiete unterschiedlicher Raumzeiten. Und die Raumzeit verändert sich genau so, dass immer wieder Lichtgeschwindigkeit vorherrscht. Damit verlässt jeder Strahl genau mit Lichtgeschwindigkeit den Kern, überwindet den Ereignishorizont mit genau Lichtgeschwindigkeit und dringt mit dieser Geschwindigkeit in die Weiten des Alls.

 

 

 

 

 

Der ganze Unterschied besteht jedoch darin, dass ein Schwarzes Loch jede beliebige Strahlung aufnimmt. Diese bis zum Kern, (wie auch immer dieser aussieht), leitet, dort seine Energie abgibt und den Kern erwärmt. Der Kern strahlt. Er strahlt gleichmäßig, denn er weist auf Grund seiner Kompaktheit eine einheitliche Temperatur auf. Folglich verlässt das Schwarze Loch eine gleichmäßige Strahlung. Und diese Strahlung ist, Oh, welch Zufall, genau die Hintergrundstrahlung des Kosmos.

Da das Schwarze Loch genau in der Frequenz der Hintergrundstrahlung strahlt, kann es auch nicht erkannt werden, denn ein roter Punkt auf einer roten Wand oder ein blauer Punkt auf blauer Wand, ist auch nicht erkennbar.
Umgekehrt, würde das Schwarze Loch nicht strahlen, so würde ein Schwarzes Loch eine Lücke in der Hintergrundstrahlung hinterlassen.

 

 

Ein Schwarzes Loch ist nicht sichtbar,
denn es sendet genau die Strahlung aus, welche die Umgebung aufweist
und somit im Hintergrund aufgeht.

 

 

 

 

 

Abschließende Betrachtung

 

Die Liste der Widersprüche ist in der Zwischenzeit unermesslich lang.
Hier wurden nur einige vom Laien nachvollziehbare Widersprüche dargestellt.
Um diese zu verstehen, bedarf es nur eines logischen Verstandes, welcher den Vertretern der RT scheinbar abhanden gekommen ist.

Aber es ist zu vermuten, dass dies nicht der Fall ist. Zumindest bei den führenden Köpfen der Vertreter der RT ist der logische Verstand nicht abhanden gekommen. Sie wissen genau, was sie tun und von sich geben.

 

Es geht um die Erhaltung der Macht.

 

  • Sie wissen genau, dass mit dem Fall der RT auch ihre Macht schwindet und damit auch der Einfluss auf die Menschheit.
  • Sie wissen, es geht letztendlich um die Befreiung der Welt vom Joch des globalen Judentums. Und diese Befreiung beginnt im Kopf.

Die Widersprüche, welche die RT in die Welt zaubert, sind keine Widersprüche der Physik, sondern es sind Widersprüche, die auf einem falschen Verständnis oder einer absichtlichen Verdrehung der Physik beruhen. Welche Anmaßung und welch tiefverwurzeltes Unverständnis der Grundlagen der Physik dokumentiert sich in der Festlegung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit.

 

 

Ein kleines Männchen
und mit ihm die verblödeten Verfechter der RT bestimmen über die Natur.
Die Natur wird ihrer grundlegenden Eigenschaften beraubt.

 

 

Mit der Kreierung der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit, wird die Geschwindigkeit des Lichtes zu einer Eigenschaft, welche keinen Bezugspunkt kennt. Somit ist die Lichtgeschwindigkeit gar keine Geschwindigkeit, sondern eine Eigenschaft wie grün, blau, hart oder gefräßig, um nur einige Eigenschaften zu nennen.

 

Und mit dieser Lichtgeschwindigkeit wird die Natur vergewaltigt.
Zeit, Raum und auch die Masse verlieren ihre grundlegenden Eigenschaften.

 

 

 

Ob die Natur davon etwas mitbekommt?

Ich glaube nicht!

Sie kennt nicht die Heiligen der Menschheit.

Die Natur bleibt, wie sie ist.

Der Natur ist es völlig gleichgültig, wie wir diese beschreiben.

Ja sie rächt sich noch nicht einmal.

Aber sie geht ihren Weg unbeirrt weiter.

Was schert die Natur menschliche Vorstellungen?

Was schert die Natur ein Postulat, welches zum Axiom erhoben wurde.

Das hat nichts mit der Natur zu tun.

 

 

 

Zum Verständnis:

 

Wir können der Natur nicht vorschreiben, wie sie sich zu
verhalten hat.
Aber die Natur gestaltet uns den Rahmen in dem wir uns
bewegen können.
Wir sind nur Gäste in einer Natur, die uns in Raum und Zeit beherbergt.

 

 

 

Euer Rabe

 

 

2

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 79

0 0 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Achsenmächte des Verrats, Das ewige Übel, Für Anfänger, Vril Gesellschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
ReichemirdeineHand
ReichemirdeineHand
01/12/2019 23:57

Werter Rabe, vielen Dank dafür! Ein sehr wichtiger Vorstoß, der aufzeigt, dass wir in jedem Bereich nach Strich und Faden ver****** werden. Denke ich zB bei all den verlogenen Klimadebatten daran, dass es unzählige Antriebsmethoden gibt, die WIRKLICH sauber sind! Wie Schauberger schon postulierte: naturrichtige Energie, nach innen gerichtet, aufbauend! Unsere Energie ist das Gegenteil, ineffizient, ausbeuterisch, zerstörend. Ich selbst habe Kontakt zu einem “Kopf”, der dieses Prinzip versteht (Stichwort Wasserauto). Allein die Angst ist zu groß, das in der Öffentlichkeit zu streuen. Mir geht das alles so auf den S***! Als offener Geist ist diese ungeheure Verlogenheit nicht mehr… Weiterlesen »

Vogel Hugin
Vogel Hugin
02/12/2019 04:11

Schön, hier auch von dieser Irrlehre einmal zu lessen. Wie bei anderen jüdischen Zwangsglaubenslehren muß man bei der Rel.theorie nur gläubig mitmachen, aber ja keine Zweifel an ihrer Richtigkeit hegen oder auf Ungereimtheiten hinweisen. Dabei leistet sie rein gar nichts: Es gibt keine auf ihre Erkenntnisse aufgebaute Industrie, wie z.B. bei der Wärme- oder Elektrizitätslehre, denen wir immerhin die Autoindustrie, den Funkverkehr, die Rechner und Elektromotoren verdanken. Auch die Quantenmechanik gibt dem Chemiker und Physiker wichtige Fingerzeige zu Interpretation und Entdeckung neuer Werkstoffe, Materialien oder chemischer Stoffe. Die moderne Industrie beruht auf den Ergebnisen dieser Theorien. Anders bie Rel.theorie: Sie… Weiterlesen »

Bernadette
Bernadette
03/12/2019 20:00

Danke für diese wichtigen Ausführungen, die allerdings offiziell abgelehnt werden, und es wundert mich nicht, dass Kamerad AS keinen Verleger findet!

Auch der Mathematiker Georg Todoroff konnte sein Buch darüber nur im Selbstverlag (Veritas) herausgeben, und leider hat er sich über die Dummheit und kalte Verlogenheit dieser “Wissenschaften” ET und RT buchstäblich zu Tode gegrämt und verstarb 2017.

Seine Werke zum Thema finden sich noch auf seinem von Verwandten weitergeführten Blog; das wird für manchen RT-Zweifler sicher auch nochmal eine Bestätigung sein:

http://www.gtodoroff.de/symbol.htm#SRTh%20Symbol%20einer%20falschen%20Theorie

Die Wissenschaft weiß um die Lügen, das ist das Schlimme daran!

Sieg Heil! allen Freunden der Wahrheit

Geschütz
Geschütz
06/12/2019 11:00

Heil Kameraden und all die Anderen, welche sich hierher verirrt haben, es geht um die Erkenntnis der Welt. Natürlich werde ich alles in Buchform bringen und zwar bei dem Verlag *Der Schelm*. Bei den anderen Verlagen habe ich die Befürchtung, dass sofern das Buch auf den Index gesetzt wir, ich für alle Unkosten haften muss. Der erste Teil * Wundersame Theoretische Physik * liegt bereits vor. Am zweiten Teil * Wundersamer Kosmos* arbeite ich noch. Der vorliegende Beitrag ist ein Teil daraus. Aber es geht weiter: Die Hintergrundstrahlung ist nicht das Echo des Urknalls, sondern die mittlere Temperatur des Weltalls.… Weiterlesen »