9/11 einmal anders

Verbreite diese Seite:

8

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

ihr werdet euch fragen, was der 9. November und 9/11 gemeinsam haben.  

 

Die Antwort darauf ist relativ vielschichtig, jedoch möchte ich gerne mit dem eigentlich bedeutsamen Datum anfangen, welches keineswegs ein amerikanisches ist und war.

 

Zu diesem Tag heute eine besondere Ansprache des Führer, die ihr Euch bitte GENAU anhört.

 

 

Free Download

 

Zuerst allerdings der Faktencheck. Quelle ist hier Wikipedia

 

Los gehts….

 

 

 

 

9/11/1923 Die Blutfahne entsteht durch den Putsch in München und wird zum Symbol der Freiheitsbewegung

 

 

Blutfahne war die offizielle Bezeichnung für jenes Exemplar der Hakenkreuzflagge, das beim versuchten Hitler-Putsch gegen die Reichsregierung, dem von den Nationalsozialisten so genannten Marsch auf die Feldherrnhalle in München am 9. November 1923, von den Anhängern Hitlers mitgeführt wurde. Sie wurde zum Kultgegenstand der NSDAP gemacht.

 

Den bereits im Heiligen Römischen Reich verwendete Begriff der Blutfahne vereinnahmte die NSDAP für ihre Parteirituale.

 

Entstehung

 

Bei dem von Hitler und Ludendorff angeführten Putschversuch am 9. November 1923 in München, kam es auf der Residenzstraße vor der Feldherrnhalle zu einem Schusswechsel mit der bayerischen Polizei, bei dem 16 Nationalsozialisten, vier Landespolizisten und ein unbeteiligter Passant starben. Angeblich tränkte das Blut der dabei erschossenen SA-MännerAndreas Bauriedl, Anton Hechenberger und Lorenz Ritter von Stransky-Griffenfeld eine Hakenkreuzfahne, die von Heinrich Wilhelm Trambauer getragen wurde. Dieser flüchtete nach dem Gefecht in das Haus eines Bekannten. Trambauer versteckte die Fahne bis zu Hitlers Haftentlassung 1924, danach übergab er sie Hitler. Die Fahne erhielt eine neue Stange und Spitze sowie eine Plakette, auf der die Namen der getöteten SA-Männer eingraviert waren.

Am 4. Juli 1926 wurde die Blutfahne von Hitler dem SS-Reichsführer Joseph Berchtold überreicht und zur Verwahrung anvertraut. Er musste sich und seine Organisation, die SS, organisatorisch der Obersten SA-Führung unterstellen.

 

 

Nutzung als Reliquie

 

Mit der Blutfahne wurden in Anlehnung an mittelalterliche Traditionen ab 1926 auf allen Parteitagen durch Berührung alle Parteifahnen und SS-Standarten „geweiht“. Zwischen den Parteitagen wurde die Reliquie zur Erinnerung an die „Blutzeugen“ bis 1931 im „Ehrensaal der SA“ in der Geschäftsstelle der NSDAP in München aufbewahrt, danach in der „Fahnenhalle“ des Braunen Hauses. Bei sämtlichen Zeremonien und Paraden wurde die Blutfahne grundsätzlich von Jakob Grimminger, der Teilnehmer am Münchner Putsch vom 9. November 1923 war und zuletzt mit dem Dienstgrad eines „SS-Standartenführers“ zum offiziellen Träger der Blutfahne ernannt wurde, oder Heinrich Wilhelm Trambauer († 1942) getragen.”

 

Nun zu den weiteren Ausführungen zu 9/11, welches allem Anschein nach auch einen kausalen Zusammenhang mit dem
Ereignis in Amerika aufweist.
Dazu später mehr.

 

 

Wer einmal den WERT und die Bedeutung dieser Fahne verstanden hat, der wird in den meisten Dokumentationen über Adolf Hitler feststellen, das zu jeder Zeit diese Fahne benutzt wurde um die Kampfkraft zu stärken und den Widerstand gegen den Weltenfeind zu manifestieren. Das einsegnen der Standarten durch den Führer mittels dieser Blutfahne, war ein geheiligtes Ritual, das vor aller Augen sichtbar, aber nicht für alle in der vollen Bedeutung erfaßbar war.

 

 

 

 

 

 

Die offiziellen Verlautbarungen über das 9/11 Ereignis in Amerika und auch alle inoffiziellen Veröffentlichungen, sind sehr wahrscheinlich von Mossad und CIA genehmigte Versionen um vom EIGENTLICH ursächlichen Tathergang abzulenken.

Im Grunde haben wir es ständig mit der Ablenkung unserer Aufmerksamkeit zu tun, die taktisch vom “Feind aller Nationen und Völker” eingesetzt wird um die wahren Strippenzieher zu vertuschen.

 

Wer aber sind die im Hintergrund agierenden Kräfte, im besonderen bei militärischen Operationen?

 

Der Autor Gilbert Sternhoff hat auch darauf nach Antwort gesucht und ist zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen, die im Ausschlußverfahren errungen wurden.

 

In seinem Buch findet man ab Seite 235 eine äußerst interessante Abhandlung über die eigentlichen Hintergründe und auch über die verdeckten Aktionen, die bei näherer Betrachtung erstmal verwirrend erscheinen, aber beim Nachhaken einen Sinn ergeben. Diesen “Sinn” weiter verfolgend landet man dann im Dickicht der Tarnung der 3. Macht.

 

Stichworte sind Francois Genout,
Osama Bin Laden, arabischer Freiheitskampf,
gegen die NOCH vornehmlich so benannten Mächte des Finanzjudentums, Mossad, Israel, CIA etc.

 

 

 

Das PDF habe ich hier verlinkt :
Bücher, PDFs und Co

 

Euer Rabe

 

 

 

 

8

Verbreite diese Seite:

Aufrufe: 734

0 0 vote
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Absetzbewegung, Achsenmächte des Verrats, Hist. Wissen und Fakten, Kaninchenbau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ganglerie
Ganglerie
09/11/2019 10:06

Heil Dir, werter Rabe ! Ein besonders erhebender Gedanke an diesen 9.11, den Novembertag im Jahre 1923 – man kann ihn auch zur Geburtsstunde des Nationalsozialismus in Deutschland erheben. An diesem Tag haben die Männer der ersten Stunde, mit Adolf Hitler an der Spitze, eine Zeit eingeleitet, die als Hohe Zeit des deutschen Volkes in die Geschichte eingegangen ist. Das Blut der Opfer für den späteren Sieg dieser Bewegung tränkte jene voran wehende Hakenkreuzfahne zum Symbol für den Kampf für eine lebenswerte Zukunft. Die Blutfahne, Banner des Kampfes unseres Führers und seiner Getreuen – für sein Volk, für ein Deutsches… Weiterlesen »

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777
12/11/2019 13:38

Heilemann Der dicke Bayer, den es genetisch eh tief getroffen hat, zog aus Bequemlichkeit lieber am Hahn, ich meine, der hatte am Verrat und Handel mit dem unterwanderten römischen Reich, eh immer gut verdient, schleichendes Gift. Wie kann man auf seine Landsleute schießen, mit sovielen Knödeln kann man sich doch nicht die Hirnlappen verpappt haben. Hätte sowas jemals ein aufrichtiger Osmane getan? Das muss man sich mal vorstellen. Esoterische Wahrheiten (Kanal) sind so wie sie sind und nicht, wie es manche gerne hätten oder es sein könnte. Die 911, ganz klar satanisch missbraucht, wie alles von den Kulturschaffern, dem Volk… Weiterlesen »