Der beliebteste Europäer in der Geschichte »» Zitate über Adolf Hitler ««

Verbreite diese Seite:

1

Heil Euch, Kameraden und Freunde der Wahrheit,

heute wieder eine Übersetzung aus einem amerikanishen NS Blog.

Leider sind die Zitate teilweise ohne Quellenangabe, welches für mich immer schwierig ist.

Ansonsten ein toller Einblick in die Meinungen über AH,
auch seitens unserer Erzfeinde wie Churchill. Ein Lob aus seinem Mund könnte eher als ein Affront/Kränkung gesehen werden.

 

Ich bin mal über meinen Schatten gesprungen und habe ihn trotzdem zu Wort kommen lassen.

Das Europa eine großartige Vison des Führers war, ist kein Geheimniss. War Europa doch ein Garant für einen gewollten andauernden Frieden seitens Deutschland.

 

Nun,
nachdem Europa durch den Feind gescheitert ist,
erweitern wir halt das Umfeld und erstrecken es auf die
GANZE WELT.

 

Umso besser,
dann hat eben ALLES ÜBERALL seine Ordnung und die j*dischen Mätzchen haben ein für alle mal ein ENDE.

So, los gehts……

 

 

„Ich habe nie ein glücklicheres Volk getroffen als die Deutschen und Hitler ist einer der größten Männer. Die Alten vertrauen ihm; Die Jungen vergöttern ihn. Es ist die Anbetung eines Nationalhelden, der sein Land gerettet hat. „- David Lloyd George, Daily Express, 17.9.1936

 

 

WINSTON CHURCHILL:

„Wenn unser Land besiegt würde, sollte ich hoffen, dass wir einen Champion finden, der unbezwingbar ist, um unseren Mut wiederherzustellen und uns zu unserem Platz unter den Nationen zurückzubringen.“ – „Schritt für Schritt“, S.143

WINSTON CHURCHILL:

„Innerhalb von fünfzehn Jahren, die dieser Entschlossenheit folgten, ist es ihm gelungen, Deutschland zu der mächtigsten Position in Europa zu machen, und nicht nur hat er die Position seines Landes wieder hergestellt,  er hat sogar, in einem sehr großen Ausmaß, die Ergebnisse des Ersten Weltkriegs umgekehrt…. die Besiegten sind dabei die Sieger und die Sieger die Besiegten geworden. Was auch immer man über diese Heldentaten denken mag, sie gehören sicherlich zu den bemerkenswertesten in der ganzen Weltgeschichte. „- 1935. (Ironischerweise hatte der Autor dieser Kommentare in seinem eigenen Land den gegenteiligen Effekt).

Theodur Heuss:

„Er bewegte die Seelen, deren Opferwillen und große Hingabe und  bezauberte und begeisterte jeden durch seine Erscheinung.“

VISCOUNT ROTHERMERE:

„Er hat einen grandiosen Intellekt. Ich kannte nur zwei andere Männer, auf die ich eine solche Auszeichnung anwenden konnte – Lord Northcliffe und Lloyd George. Wenn man Hitler eine Frage stellt, gibt er eine sofortige, brillant klare Antwort. Es gibt keinen Menschen, dessen Versprechen ich in wichtigen Dingen sofort vertrauen würde. Er glaubt, dass Deutschland eine göttliche Berufung hat und dass das deutsche Volk dazu bestimmt ist, Europa vor den revolutionären Angriffen des Kommunismus zu retten. Er schätzt das Familienleben sehr während der Kommunismus sein größter Feind ist. Er hat das moralische, ethische Leben Deutschlands von der Veröffentlichung obszöner Bücher gründlich gereinigt und die Durchführung fragwürdiger Theaterstücke und Filme verboten.

Keine Worte können seine Höflichkeit beschreiben; er entwaffnet sowohl Männer als auch Frauen und kann beide mit seinem versöhnlichen, angenehmen Lächeln jederzeit gewinnen. Er ist ein Mann von besonderer Kultur. Sein Wissen über Musik, Kunst und Architektur ist tiefgründig. „- ‚Warnings and Predictions‘, S.180 – 183

HANS GRIMM:

„Ich bezeuge mit Ehrfurcht und Bewunderung, dass er als Erster auf der Welt, Menschenmassen ohne Zwang oder persönliche Vorteile dazu gebracht hat,  ihm aus freien Stücken folgen.“

G. E. O. RITTER:

„Insgesamt hat Herr Hitler für das neue Deutschland Wunder gewirkt. Ich gehe davon aus, dass der Kanzler in kürzester Zeit der Welt mehr gezeigt haben wird, als sie jemals in ihren wildesten Bemühungen in der Aushandlung um die Zerschlagung des neuen Regimes angenommen hat. „- Zur Verteidigung Deutschlands

JACQUES BAINVILLE:

„Für Streesemann waren politische Parteien vertreten, die nicht mehr existierten, während Hitler das Vertrauen Deutschlands genießt, ausgedrückt durch die Stimmen von über vierzig Millionen Wählern.“ – l’Action Francais

HOUSTON STEWART CHAMBERLAIN:

„Mit einem Schlag hast du den Zustand meiner Seele verändert. Dass Deutschland in der größten Stunde seiner Not einen Hitler hervorbringen kann, zeugt von seiner Vitalität. “

DER TÄGLICHE MAIL:

„Es ist ihm gelungen, in einem Land mit 68 Millionen Einwohnern in die höchste Machtposition in Deutschland aufzusteigen, ohne viel Blut oder Menschenleben zu verlieren. Österreich wurde annektiert, ohne dass ein Schuss abgegeben wurde. „- Daily Mail, 20. Mai 1938

DER BEOBACHTER:

„Ich habe mit den bescheidensten Arbeitern gesprochen, mit Händlern, professionellen Männern. Ich habe noch keine abweichende Stimme in der Frage der Loyalität gegenüber dem Führer gefunden. „- John L. Garvin.

GEORGE BERNARD SHAW:

„Als ich sagte, dass die Aktion von Herrn Hitler richtig und unvermeidlich sei, wurde der Sturm des Missbrauchs, der mich überfallen hatte, plötzlich von Mr. Lloyd George überprüft, der genau dasselbe sagte. Es ist unvorstellbar, dass eine einzige Stimme gegen ihn abgegeben wird. “

DOUGLAS REED:

„Die Deutschen in ihrem Land sind nicht weniger gut versorgt als die Engländer in ihren Ländern, aber besser.“

JOHN F. KENNEDY, PRÄSIDENT DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA:

„Nach dem Besuch dieser beiden Orte (Berchtesgaden und Obersalzberg) kann man leicht verstehen, dass Hitler innerhalb weniger Jahre aus dem Hass, der ihn heute umgibt, als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten überhaupt hervorgehen wird. Er hatte in sich den Stoff, aus dem Legenden gemacht werden. „- Vorspiel zur Führung, Das europäische Tagebuch von J. F. Kennedy, Sommer, 1945.

JESSE OWENS, SCHWARZ-AMERIKANISCHER OLYPISCHER ATHLET:

„Als ich am Kanzler vorbeikam, stand er auf, winkte mit der Hand und ich winkte zurück. Ich denke, die Autoren haben einen schlechten Geschmack gezeigt, als sie den Mann der Stunde in Deutschland kritisierten. „- Richard D. Mandell. Die Nazi-Olympiade

DIE MARQUESSE VON LOTHIAN:

„Ich denke, es muss zugegeben werden, dass der Nationalsozialismus für Deutschland viel getan hat. Es hat zweifellos Deutschland im gewöhnlichen moralischen Sinn des Wortes gereinigt. Der Defätismus, die Korruption, die sich  in den Tagen nach dem Krieg manifestiert hatten, sind jedenfalls aus der Öffentlichkeit verschwunden. Er hat der großen Mehrheit der Jugendlichen, die früher nicht wußten, wo sie hingehen sollten oder wofür sie lebten, Disziplin, Ordnung und Zielstrebigkeit gegeben. „- Britischer Botschafter, Washington, 29. Juni 1937.

JOSEPH GOEBBELS ZU SEINEM STIEFSOHN HARALD:

Mein lieber Harald / Wir sitzen im Führerhaus der Reichskanzlei und kämpfen um Leben und Ehre. Ich glaube kaum, dass wir uns jemals wiedersehen werden; Daher ist es wahrscheinlich, dass dies die letzten Zeilen sein werden, die du jemals von mir erhalten wurst. Ich erwarte von dir, solltest du diesen Krieg überleben, dass du nur das tust, was deine Mutter und deinen Vater ehren wird.

Deutschland wird diesen schrecklichen Krieg überleben, aber nur, wenn es Beispiele gibt, die den Wiederaufbau leiten. Ein solches Beispiel wollen wir hier geben. Lass dich nicht durch den Lärm verwirren, der jetzt in der ganzen Welt regieren wird. Die Lügen werden eines Tages unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen und die Wahrheit wird erneut siegen. Die Stunde wird kommen, in der wir rein und unbefleckt stehen werden, wie es unsere Ziele und Überzeugungen immer waren.

Leb wohl, mein lieber Harald. Ob wir uns jemals wiedersehen werden, liegt in der Hand Gottes. Wenn es nicht sein soll, dann sei immer stolz, einer Familie angehört zu haben, die auch im Angesicht der Katastrophe bis zuletzt dem Führer treu und seiner reinen und heiligen Sache treu geblieben ist. Alles Gute und meine herzlichen Grüße. Dein Papa

GENERAL LEON DEGRELLE:

„Hitler war der größte Staatsmann, den Europa je gekannt hat. Die Geschichte wird beweisen, wenn die aufgepeitschen Gefühle  verstummt sind. Er war sachlicher, in der Regel weuter entwickelt als Napoleon. Napoleon war eher ein bezwingender Franzose mit Reichsgründung als ein echter Europäer. Hitler, als Mann seiner Zeit, träumte von einem ausdauernden, gerechten, ehrlichen, durch die Initiative des Siegers vereinigten Europa. Ein Europa jedoch, in dem jede ethnische Gruppe sich entsprechend ihren Verdiensten und Errungenschaften entwickeln konnte. Der Beweis dafür ist, dass er Petain seine Hand anbot. So wie Bismarck aus Preußen herauswachsen und Deutscher werden konnte, so änderte sich bald Hitler vom Deutschen zum Europäer. Zu einem frühen Zeitpunkt hat er sich von imperialistischen Ambitionen getrennt.

Er begann ohne Schwierigkeiten sich selbst als Europäer zu betrachten und initiierte die Schaffung eines Europas, in dem Deutschland – wie Preußen zu Bismarcks Zeiten – den Grundstein legen sollte.

Einige Kameraden des Führers mögen noch kurzsichtige Pangermanisten gewesen sein. Aber Hitler hatte das Genie, die richtige Skala, die Abwesenheit von Voreingenommenheit und die notwendige Vision, um die großartige Aufgabe zu erfüllen.

Er hatte eine Autorität, die in der Geschichte des Kontinents kein zweites Mal zu finden war. Sein Erfolg hätte über Jahrhunderte, wahrscheinlich für immer, Wohlstand und Zivilisation Europas geschaffen. Hitlers Pläne für Europa wären für uns alle ein Segen gewesen. “

HITLERS LETZTER WILLEN UND TESTAMENT:

„Es ist nicht wahr, dass ich mir 1939 einen Krieg wünschte, weder ich noch sonst jemand in Deutschland. Der Krieg wurde ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern provoziert, die jüdischer Abstammung waren oder im Interesse des internationalen Judentums arbeiteten.

„Ich nähre die Überzeugung, dass die Stunde kommen wird, wenn Millionen von Menschen, die uns jetzt verfluchen, hinter uns stehen werden, um das neue Europa, unsere gemeinsame Schöpfung aus einem mühsamen und mühevollen Kampf und einem mühsamen Triumph,  Symbol für Größe, Ehre, Stärke, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit zu begrüßen. “

„Der Tag wird kommen, an dem wir uns mit den Männern anderer arischer Nationen einigen werden. Dann wird es eine Vereinigung zwischen all der einen, guten, herrschenden Rasse auf der ganzen Welt geben. “

Dr. JOSEPH GOEBBELS

„Lassen Sie sich nicht durch den Lärm verwirren, der jetzt auf der ganzen Welt herrschen wird. Die Lügen werden eines Tages unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen und die Wahrheit wird erneut siegen. Die Stunde wird kommen, in der wir rein und unbefleckt stehen werden, wie es unsere Ziele und unser Glaube immer waren. „/“ Dieses Jahrhundert wird nach Adolf Hitler benannt und geformt werden. “

NOBELPREIS-GEWINNER :

„Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler zu sprechen. Und sein Leben und seine Arbeit laden keine sentimentalen Worte ein. Er war ein Kämpfer für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums der Gerechtigkeit für alle Nationen. Er war eine reformatorische Persönlichkeit von höchstem Rang, und es war sein historisches Schicksal, dass er in einer Zeit beispielloser Niedrigkeit arbeiten musste, die ihn am Ende niederbrachte.

„So, denke ich, muss der gewöhnliche Westeuropäer auf Adolf Hitler schauen. Und wir, seine engsten Gefolgsleute, beugen jetzt unsere Köpfe vor seinem unsterblichen Leichentuch. „- Norwegischer Schriftsteller. Nobelpreisträger Knut Hamsun nach dem Tod von Adolf Hitler, Aftenposten, 1. Mai 1945

„Der Feind des subversiven Denkens ist nicht Unterdrückung, sondern Veröffentlichung: Wahrheit braucht das Tageslicht nicht zu fürchten; Irrtümer verwelken darunter. Die unpopulären Ansichten von heute sind die Alltäglichkeiten von morgen, und auf jeden Fall will der Weise beide Seiten jeder Frage hören. „- Sir Stanley Unwin.

Quelle

Euer Rabe

 

1

Verbreite diese Seite:
0 0 votes
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Adolf Hitler, Hist. Wissen und Fakten, Wahre deutsche Geschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Ganglerie
Ganglerie
18/07/2018 15:31

Heil Dir, Kamerad Rabe ! Dies sind Zitate, die den wahren Wert unseres Führers wiedergeben, sie haben die Zeit überstanden, in der Adolf Hitler mit dem Schmutz aus Lügen, Verleumdungen und dem Hass seiner Feinde überschüttet wurde. All das ist mit seinem edlen Wesen zu erklären, der Lichtbringer, der jede Finsternis durchdringt, der Botschafter der Wahrheit, vor dem die Lügen zu Staub zerfallen. Diese Worte bestätigen unseren Führer als ersten Mann im Deutschen Reich, dem das Wohl seines Volkes zur ersten Aufgabe wurde, gleichzeitig blickte er über die Grenzen Deutschlands hinaus, um die Hand des Friedens zu reichen. Jedes dieser… Weiterlesen »