Die fette Illusion der Lebensspanne

Verbreite diese Seite:

Heil Euch Kameraden und Freunde der Wahrheit,

 

wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, ist dieser Blog nicht für den alltäglichen Wahnsinn des Systems ausgelegt,
obwohl natürlich durch die belegbare Geschichte immerzu auch ein Bezug zum heutigen Betrugs-NASEN-System hergestellt werden kann,

ohne explizit darauf hinweisen zu müssen.

 

Das Wissen um die Wahrheit entlarvt AUTOMATISCH die Lügen und das ist auch ein Grund,
warum eigenes Denken und Schlussfolgerungen so wichtig sind, damit man nicht ständig mit der Nase darauf gestoßen werden muß.

 

Das Neuschwabenland-Treffen mit Peter Schmidt an der Spitze und ehemals Dr. Axel Stoll im Team,
ist im Grunde für uns Patrioten ein unumgängliches Forum um das eigene  Wissen zu vertiefen und dem eigenen Geist die Möglichkeiten zu geben, tiefer noch in die Materie vorzudringen.

 

Im Grunde ist dieses Forum mein Bezug zur REALITÄT des Weltenwahnsinns, auch wenn man bei dem ein oder anderen Thema etwas andere Meinung sein kann.

 

Aus gegebenem Anlass möchte ich heute auf etwas aufmerksam machen, das mir in DIESER FORM noch nie vor Augen geführt wurde.
Die Blendung des Lügensystems wird durch das folgende Wissen, bis ins hinterletzte illusionsbasierende Täuschungsmanöver der NASEN aufgeräumt und beleuchtet.

 

Hört gut zu und bedenkt den Schwindel, dem wir alle bisher aufgesessen sind, das die Menschen IMMER ÄLTER werden. 

Frohes Erwachen und los gehts……..

 

 

44,2 Durchschnitt-Lebens-Alter gegen 67 Renten-Eintritts-Alter

Skandal Betrug

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Peter Schmidt, heute ist der 20. November 2017

Laut dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung – kurz B i B genannt, betrug im logoJahr 2015 das Bio-Alter für Männer 42,8 Jahre und das Bio-Alter für Frauen 45,6 Jahre, also im Schnitt ist das ein Bio-Alter von 44,2 Jahren.

Zur Geschichte der gesetzlichen Rentenversicherung Ich kann mich erinnern, daß in der Berliner Morgenpost über Otto von Bismarcks Invaliditäts- und Altersversicherung im Jahre 1889 berichtet worden war, in meiner Erinnerung war das vor dem Mauerfall vom 09.11.1989, also im Juni 1989, also zum 100-Jährigen Jubiläum der Rentenversicherung, und ein Professor vertrat die Meinung, daß Otto von Bismarck zwischen zwei Schluck Kaffee auf die Frage, wann dann die Zahlung des Altersruhegeldes einsetzen soll, geantwortet hätte,

Zitat: „Sagen wir mit 65 Jahren“, und das voll bewusst der Tatsache, daß Mann und Frau im ausgehenden 19. Jahrhundert im Schnitt nur ein Alter um 39 Jahre erreichten.

Das bedeutet, daß schon damals im Jahr 1889 dem Reichskanzler Otto von Bismarck bekannt war, daß die gesetzliche Umlage-Alters-Versicherung funktionieren wird, weil viele Einzahler im Rentenalter von 65 Jahre schon tot sind, und somit eine Zahlung an die ehemaligen Einzahler ausfällt bzw. eingespart wird, und dann reicht die Umlage für die wenigen, die eben 65 Jahre werden.

Was ist heute los? Bis etwa zum Jahr 2005 glaubte ich, daß das durchschnittliche Lebensalter sich erheblich im 20. + 21. Jahrhundert erhöht hätte auch wegen der von Otto von Bismarck geschaffen Aussicht, im Alter versorgt zu sein, sowie auf Almosen der Familie verzichten zu können.

die-lc3bcge-lebt

Ich gebe zu, ich sah die Sache zu optimistisch.

Es ist mir vor Jahren von einem privaten Infodienst, PI-News oder so ähnlich, berichtet worden, der behauptet hatte, daß in den offiziellen Sterbedaten von Land / Bund nur Personen gelistet werden, die mindestens 55 Jahre geworden waren, d.h. alle die vor dem 55. Jahr versterben, kommen nicht in die Durchschnittsalter-Statistik-Liste, damit der Durchschnitt nach oben schöner aussieht, für z.B. die SPD-Franz-Münteferingische Anhebung des Rentenalters von 65 auf 67 Jahre.

Falls das bekannt werden würde, daß Mann/Frau im Schnitt biologisch nur 44,2 Jahre jung werden, könnten einige in Deutschland fragen, was für einen Sinn es macht, über diesen Schnitt weitere mehr als 22 Jahre zu arbeiten?

Warum in eine Rentenkasse einzahlen, in deren Genuss nur eine Minderheit kommt?

Es ist ein Geschenk des Lebens, in Deutschland geboren zu sein. Wir Glücklichen, wir leben im Heiligen Land.

Ich bin gesund. Gott Danke. Thor Danke. Wotan Danke.
Peter Schmidt, Kramstaweg 23, 14163 Berlin, den 20. November 2017
D2-Funk-Fon 01520 – 591 47 54
E-Post neomatrix.berlin@t-online.de

https://www.youtube.com/channel/UCbe8… Peter Schmidt

http://www.youtube.com/channel/UCnYoh… Artikel+Foto

http://www.flickr.com/photos/peter-sc…

Peter Schmidts Webseite http://peter-schmidt-berlin-zehlendor…

P.S. BiB “Das durchschnittliche Alter der Bevölkerung lag in Deutschland im Jahr 2015 bei 42,8 Jahren für Männer und 45,6 Jahren für Frauen.”
http://www.bib-demografie.de/SharedDo…

Deutsches Reichs-Gesetzblatt No. 13 Inhalt: Gesetz, betreffend die Invaliditäts- und Altersversicherung Seite 97–144 Band 1889
https://upload.wikimedia.org/wikipedi…

Euer Rabe

Verbreite diese Seite:
0 0 votes
Article Rating

Aufrufe: 289

Dieser Beitrag wurde unter Achsenmächte des Verrats, Das ewige Übel, Gesundheit, Kaninchenbau, NSL abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dr. Karl Back
Dr. Karl Back
21/11/2017 06:37

Danke erst Mal für die Info, die ich als Bestätigung sehe für meine Entscheidung. Ich habe mich entschlossen, nichts mehr einzuzahlen, nachdem Kohl 300 Milliarden DM aus der Rentenkasse entnommen hat. Jetzt hat ja die “Murksel” noch einmal 700 Milliarden € herausgenommen, aber das kann mir schon egal sein.

Ganglerie
Ganglerie
21/11/2017 11:59

Natürlich ist man sich in diesem Verein von Kriminellen bewusst, daß sie sich am Geld derer bereichern, die jene Werte schaffen, um im Rentenalter abgesichert zu sein. Mit gierigen Blick, bewusst des wirklichen Lebensalters der Massen, die ordentlich einzahlen, tropft denen der Zahn nach fetter Beute. Was bei der Ausbeute für die brave Minderheit übrig bleibt, wird immer weniger. Also, schicken sie die fleißige Herde länger in die Tretmühle, der eine oder andere fällt dabei eher in die Gruft, ohne mit der ” Gnade ” dieser Höllenhunde abgespeist zu werden. Moderne Sklavenhaltung ist hier sicher keine falsche Bezeichnung dieses Verhaltens.… Weiterlesen »