Majoran als Räucherwerk

Verbreite diese Seite:

Duft von Majoran beim Verräuchern

Es entwickelt sich beim Räuchern ein holziger, warmer, würzigern an Kampfer erinnernder Geruch.
Majoran kann alleine oder zusammen mit anderem Räucherwerk insbesondere Harzen verräuchert werden.

Majoran4

Majoran Räucherung:

• Vermittelt Kraft und Mut, bringt verausgabte Energie zurückMajoran3
• Stark reinigend
• Stimmungsaufhellend und Freude bringend
• Beruhigt, hilft bei Trauer, Leid, Angst und Verzweiflung
• Bringt verloren gegangenes Gleichgewicht zurück
• Gegen Nervenleiden

Lateinischer Name:
Origanum majorana

Zum Räuchern verwendete Pflanzenteile:  
Das ganze Kraut

Majoran in der Mythologie:
Majoran findet schon in der Bibel Erwähnung als Räucherstoff, er kann als eine der Majoran4ältesten Kulturpflanzen der Menschheit angesehen werden.
Im Mittelmeerraum wurde Wein mit Majoran gewürzt, die Liebeskraft sollte dadurch gesteigert werden.
Zu Ehren der Aphrodite wurde er von den Griechen als Weihrauch geopfert.

 

Majoran in der Volksmedizin:
Bei Säuglingen werden Majoransalben gegen Blähungen und Schnupfen eingesetzt. Einreibungen mit Majoranextrakt werden gegen Gelenksschmerzen, Nervenschmerzen, Verrenkungen und Wunden genutzt.

te-home-raeucherwerk

Handhabung

du kannst es wie beim Lorbeer handhaben, indem die getrockneten Pflanzenteile angezündet werden und danach weiterglimmend dürfen, oder aber Räucherkohle verwenden. Die ätherischen Öle führen zu einer gleichmäßigen Verglimmung und setzen so ihre Inhaltsstoffe in die Raumluft ab.

Quelle: http://www.raeucherwerk-ratgeber.com

 

 

Verbreite diese Seite:
0 0 votes
Article Rating
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments