Die Stellung der christlichen Kirche zum Individuum

Verbreite diese Seite:

 

Zuallererst ist eine Klärung unseres eigenen Standpunkts wichtig. 

Inwieweit sind wir in der Lage uns auf uns selbst zu beziehen um eine innere Stärke zu entwickeln, die völlig AUTARK ist?

Inwieweit und warum werden BESONDEREN Menschen immer wieder Attribute verliehen die ursächlich auf jemand anderes zurückgehen sollen?

Beleuchten wir das Thema in dieser Weise wird deutlich, das außergewöhnliche Errungenschaften immer als etwas  „göttliches“ gesehen werden.
Es steht also NICHT der Mensch in Fokus, sondern etwas außerhalb von ihm SEIENDES, welches ihm überlegen ist und ihn beflügelt oder leitet.

WIESO und aus welchem Grund ist der Mensch immer eine KLEINE Nummer, ein ABKLATSCH von etwas größerem?

Ich möchte diese Fragen näher betrachten.

Dazu gehört die Judenfrage ebenso wie die Frage nach den religiösen Büchern und deren Hauptfiguren.

Willst du jemanden beherrschen, dann mußt du zuerst folgendes tun:
Mach ihm klar, das sein DASEIN abhängig von einer höheren Macht ist, die etwas oder jemand verkörpert, was völlig unsichtbar aber dennoch vorhanden ist. (Glaube aber KEIN Fakt)

Schaffe eine Figur, die dieser Macht zugrunde liegt und ranke Geschichten darum, um sie im Licht der Unantastbarkeit erscheinen zu lassen.

Es gibt viele Stellen in der Bibel, die nichts anderes im Sinn haben als das eben genannte.

Z.B: Der Herr ist dein HIRTE…….

Ist der Herr ein Hirte, dann sind alle die ihm folgen entweder Schafe, Kühe, Ziegen oder sowas……also VIEH. Vieh welches NICHT für sich selber denken und handeln kann und unbedingt eines Hirten bedarf.

Der Hirte selber ist aber jemand, der sich eine Herde hält um sie letztendlich zu irgendwas zu benutzen. (Judenagenda)

Man darf auch keine anderen Götter neben ihm haben….also haben wir hier Eifersucht in der die Gefahr mitschwingt, eventuell seiner HERDE und damit BEUTE verlustig zu gehen.

Da haben wir schonmal den ersten Punkt, der sich mit Sklaverei befaßt und zwar SUPER deutlich.
Ein Hirte ist zumeist ein ungebildeter Mensch, dem das Betreuen von Vieh, um es von einer Weide zur anderen zu bringen, zugesagt wird.

Das gleiche finden wir bei Jesus:
Jesus ist der Fischer der Menschen. Schon wieder jemand, der die Menschen als Tiere bezeichnet. Ist doch sehr merkwürdig.

Auch Fischer sind für gewöhnlich keine herausragend intelligente Menschen, sondern jene, die sich um die Ernährung der eigenen Familie sorgen und damit Gelder erzielen. (Judenagenda)

Es geht immer wieder um die Dominanz über Menschen, die wie Tiere angesehen werden und auch als „Futter“ oder „Nahrung“ dienen.

Weiterhin wird geschrieben, das man (der GLÄUBIGE) Jesus mehr lieben soll als Vater und Mutter. Also werden die Gläubigen entwurzelt.

Sie sollen ihre Feinde lieben und gleich beide Wangen zum Schlag hinhalten. Somit werden die Gläubigen zur Wehrlosigkeit erzogen.

Die Aufforderungen in der Bibel sind ausnahmslos in diesem Tenor verfaßt. Wenn man von den zeitweiligen „Schönreden“ absieht, ist diese Schrift ganz klar als JUDENSCHRIFT zu entlarven. Da hilft auch keine Verdrehtaktik.

(Wie sagt Adolf Hitler so schön: „Das ihm (dem Juden) Gefährliche witterte er wie ein Schweißhund, und dann sucht er ihm mit allen Listen beizukommen. Verdrehen, etwas anderes daraus machen, oder wenigstens die Spitze umbiegen“)

Das gleiche gilt für den Islam.

Somit komme ich im weiteren Verlauf zur Einsicht, das das internationale Judentum es geschafft hat den Kommunismus, das Christentum und den Islam zu erschaffen, die ALLE der gleichen Agenda frönen:
DIE GLEICHHEIT ALLER MENSCHEN und diese dann WELTWEIT MIT BESAGTEM TERROR ZU ÜBERZIEHEN.

So soll nun jeder ein Moslem, Christ oder Kommunist werden. Alle haben die gleiche Agenda.

Es wird mit harten Bandagen gekämpft……einerseits mit dem Schwert (bei den Musels aber auch bei den Kreuzzügen) andererseits mit Demoralisierung, Verweichlichung und Selbstaufgabe bei den Christen.

Aber warum sind die Menschen diesen Büchern und den damit verbundenen „Erschaffern“ auf den Leim gegangen?

Die Antwort ist ziemlich simpel: 

Wer nichts wert ist, der kann auch nichts aus sich selbst heraus von Wert schaffen.

Die Agenda geht auf viele tausend Jahre zurück und hat sich DERMAßEN im Bewusstsein der Menschen verfestigt, so das NICHTS ANDERES mehr möglich ist.

Gibt es eine Weltanschauung, in der JEDER „Erleuchtung“ erlangen kann ohne unter jemand anderes „Pantoffel“ zu stehen?

Es gibt sie, aber sie ist verborgen und man muß nach ihr suchen. Nur der MUTIGE und Charakterfeste bringt es zustande.

Jeglicher Versuch GROßE Taten klein zu machen scheitert hier.

Warum sollte Adolf Hitler eine Wiedergeburt von Jesus sein?

Wieso kann ER und viele andere, nicht einfach aus sich heraus die Leuchtkraft des eigenen Geistes realisiert haben?

(Laut jüdischer Agenda, dazu gehört auch die Theorie das der Mensch von Affen abstammt und somit schon GAR NICHT irgendwie „göttlich“ sein kann)

Jeder von uns besitzt sie (die schwarze Sonne) und macht uns aus diesem Grund zu einem POTENTIELLEN Weisheits-Wesen.

Diesem Wesen aber muß man mit viel SELBSTARBEIT, Disziplin, Ausdauer und Lernen auf die Sprünge helfen.

Das ist die Aufgabe eines jeden von uns.

Ich halte JEDES Buch, welches diese Art von unterwürfigen Ideologien verbreitet, proklamiert und beschönigt für sehr gefährlich. Es wir viel seitens der Feinde unternommen den germanischen, wahrheitsliebenden und unbedingten Freiheits-Geist zu unterdrücken, und nicht erst seit heute.

Früher war es kein Problem Jesus als das zu proklamieren was er war….ein JUDE. Die Inschrift INRI sagt alles.

Nachdem das Judenproblem in der Öffentlichkeit größer wurde, ist dann kurzerhand ein arischer Jesus entstanden, um die Schäfchen bei der Herde zu halten.

Als dann die Probleme mit dem Christentum (Kirche) auftraten und sehr sehr viele Menschen die Kirche verließen um beim Buddhismus heil zu suchen, wurde Jesus zu einem buddhistischen Mönch. So gab es dann keinen Grund mehr der Kirche den Rücken zu kehren, weil man nun dort eben das bekam was begehrt wurde.

Jesus ist Arier, Jesus ist ein buddhistischer Mönch, Jesus hat Zeit alleine in der Wüste verbracht, Jesus ist in Südindien ganz friedlich umhergewandert und dann gestorben und begraben worden etc pp. Die GESCHICHTEN wollen kein ENDE nehmen und im Grunde ist es ein fieser Trick die Menschen zu fischen und in den Dienst der Juden zu überstellen.

Das ist für sehr viele HARTER TOBAK, aber wenn wir anfangen ehrlich mit uns zu sein und in uns hineinschauen, dann sind alle Versuche der Juden uns zu überlisten und in ihre Agenda zu zwingen auch etwas was behagt, weil viele von uns die EIGENVERANTWORTUNG nicht übernehmen wollen und lieber wie ein Schaf hintendrein laufen möchten.

Geschlachtet werden will NIEMAND und bis dahin wie eine Weihnachtsgans ausgenommen werden auch nicht.

Jedoch sich in letzter Konsequenz dann selber aufzumachen diese Knechtschaft abzustreifen, sich davon zu lösen auch wenn es schwer fällt, das wollen die wenigsten.

Diese Religionen sind allesamt was für Schwächlinge, mentale und körperliche Schwächlinge.

Sie sind VON Schwächlingen FÜR Schwächlinge gemacht. Faul und träge sind die meisten und deren Schicksal ist immer das gleiche.

(Es gibt einen Artikel in englischer Sprache von RENEGADE TRIBUNE den ich hier noch einfügen möchte, weil er etwas detaillierter das Thema beleuchtet.
http://www.renegadetribune.com/popes-jewish-psychoanalyst/

hier ist die deutsche Übersetzung:

Des Papstes jüdischer Psychoanalyst

Adolf Hitler hat es GANZ deutlich in seiner Rede vom 1. September (Artikel im TB zu finden) gesagt, in der Rede über die Kunst im NS.

Es ist der erste größere Absatz über die Natur einer Weltanschauung.

Ich würde mir mehr als ALLES ANDERE wünschen, wenn die Menschen endlich anfangen täten diese Knechtschaft und das Joch der Unterdrückung durch die Religionen abzulegen und ENDLICH anfangen SELBSTVERANTWORTUNG zu übernehmen. Für sich zuerst und dann den eigenen Kinder auch dieses zu vermitteln.

Nur durch Leistung und Anstrengung erringen wir die Früchte unserer Arbeit und der damit verbundenen Erkenntnis.

NICHT „Gottes Gnade“ ist es was uns ins „Himmelsreich“ führt, sondern unser eigenes TUN und LASSEN.

Statt ständig im AUßEN zu suchen, sollten wir ENDLICH die Suche nach INNEN verlegen.

Wir ernten das was wir gesät haben…das Prinzip der Resonanz oder auch Karma genannt. Viel mehr brauchen wir eigentlich nicht zu wissen.

Bis dahin ist es wichtig WIRKLICH gute Führer zu haben, die einem den rechten Weg lehren, ohne eine Abhängigkeit zu erzeugen. Es gibt viele Wege dorthin, einer davon ist der Nationalsozialismus.

Ich bin sehr froh das ich letztens noch durch einen Artikel im TB auf diese Stelle gestoßen bin, wo der Führer GANZ DEUTLICH über die WELTANSCHAUUNG des NS spricht, s.o.

Auch in dem Film „Triumph des Willens“ am Ende des 6. Parteitags habe ich in den letzten 10 Minuten etwas ganz außergewöhnliches vom Führer gehört:

„Als unsere Partei gerade mal 7 Mann hoch war, sprach sie schon

zwei Grundsätze aus:

Erstens: Sie wollte eine WAHRHAFTIGE Weltanschauungspartei sein

Und zweitens: Sie wollte daher kompromißlos die einzige und alleinige Macht in Deutschland.

Wir mußten in der Partei in der Minorität bleiben, weil wir die wertvollsten Elemente des Kampfes und des Opfersinns in der Nation mobilisierten, die zu allen Zeiten nicht die Mehrheit sondern die Minderheit ausgemacht haben.

Und weil dieser beste Rassenwert der deutschen Nation in einer stolzen Selbsteinschätzung, MUTIG und KÜHN, die Führung des Reiches und Volkes forderte, hat sich das deutsche Volk in immer größerer Zahl dieser Führung angeschlossen und unterstellt.

Das deutsche Volk ist glücklich in dem Bewusstsein, das die endliche Flucht der Erscheinungen nunmehr endgültig abgelöst wurde von einem „RUHENDEN POL“.

Der sich als Träger seines besten Blutes fühlend, und dieses wissend, zur Führung der Nation erhoben hat und entschlossen ist diese Führung zu behalten, wahrzunehmen und nicht mehr abzugeben.

Es wird stets nur EIN Teil des Volkes aus wirklich aktiven Kämpfern bestehen. Von Ihnen wird mehr gefordert als von den übrigen Millionen von Volksgenossen.

Für Sie genügt nicht die bloße Ablegung des Bekenntnisses „Ich glaube“, sondern der Schwur „Ich kämpfe“.

Die Partei wird für alle Zukunft die politische Führungsauslese des deutschen Volkes sein.

-Sie wird in ihrer LEHRE unveränderlich,

-in ihrer Organisation stahlhart,

-in ihrer Taktik schmiegsam und anpassungsfähig.

-In ihrem Gesamtbild aber wie ein ORDEN sein………..

SIEG HEIL der WAHRHEIT

SIEG HEIL der Selbstermächtigung durch Wissen und Weisheit.

SIEG HEIL über alle Religionen

EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT

 

Verbreite diese Seite:
0 0 votes
Article Rating

Aufrufe: 140

Dieser Beitrag wurde unter Kaninchenbau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments